Sonntag, 13. November 2016

Herz aus Nacht und Scherben - Gesa Schwartz



Eine fantastische Welt voller Magie, Spannung, Liebe und persönlichen Herausforderungen

„Ohne ein Wort zu sprechen, barg sie den Kopf an seiner Brust, und für diesen Moment war es nicht mehr wichtig, wie mächtig die Welten waren, die zwischen ihnen lagen. Für diesen Augenblick waren sie nur ein Junge und ein Mädchen, die sich aneinander festhielten … umgeben von den Farben der Träume.“




Nach dem Tod ihrer Eltern hat die 17-jährige Milou erstmals die Gelegenheit, ihre Großmutter in Venedig zu besuchen. Und gleich bei ihrer Ankunft in der ungewöhnlichen Stadt findet sie sich inmitten rätselhafter Nebelfelder in düsterer Atmosphäre wieder. Von traurigen Erinnerungen an die Vergangenheit heimgesucht, beschließt das Mädchen, den Vorfall zunächst zu verdrängen. Doch ihre Großmutter ist ganz anders als ihr vom rationalen Denken bestimmter Onkel, von dem sie als Waisenkind aufgenommen wurde. Bald schon lernt Milou den geheimnisvollen Rabenwandler Niv näher kennen, dessen Herz aus zerbrochenen Träumen besteht. Sie verliert sich immer mehr in einer Welt voller Zauber und Magie, aber auch voller Gefahren und ihr unbekannten Kräften … 


Gesa Schwartz ist es gelungen, durchweg sympathische Charaktere zu schaffen, mit denen die Leser mitfühlen. Dabei werden die typischen Probleme und Fragen der Identitätsfindung mit zauberhaften Welten verflochten. Wer bin ich und wer will ich sein? In welcher Welt will ich leben? Wem kann ich vertrauen? Welche Rolle spielen die Erwartungen, die von außen an mich herangetragen werden? So wie alle Jugendlichen sind auch die Protagonisten des Romans gehalten, sich diesen Fragen zu stellen und individuelle Antworten zu finden. Es macht Spaß, die einzelnen Charaktere auf ihrer Reise zu begleiten und eine dabei eine neue, magisch-zauberhafte Seite der Stadt Venedig zu entdecken. 


Schwartz schreibt sehr bildhaft-anschaulich, nutzt ein breites Repertoire ansprechender Metaphern und gelungener Dialoge, sodass es leicht fällt, in die fiktionale Welt einzutauchen. Die Lektüre gestaltet sich als sehr kurzweilig und dank unvorhergesehener Wendungen als ebenso spannend wie abwechslungsreich. Die sich anbahnende Liebesgeschichte zwischen Milou und dem Wandler Niv sorgt letztlich für eine gehörige Portion Romantik verbunden mit einer gewissen Tragik. Es bleibt von Anfang an spannend herauszufinden, ob es den beiden gelingen wird, vorherrschende Hindernisse zu überwinden, Schwierigkeiten zu meisten und Grenzen zu sprengen, um dauerhaft zusammen sein zu können. 


Fazit: Eine fantastische Welt voller Magie, Spannung, Liebe und persönlichen Herausforderungen, in die man sich gerne lesend hineinversetzt. Sehr gelungen! 

5 Sterne! 

Weitere Infos bei cbt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen