Donnerstag, 26. Mai 2016

Die Kunst des spielerischen Scheiterns - Michael Stuhlmiller

Scheitern ohne daran zu zerberechen 

 „Statt an Problemen und Konflikten zu scheitern, ist der Clown in der Lage, alles spielerisch aufzulösen. Seine Strategie kann Sie auch dazu befähigen, allen Arten von Problemen mit einem völlig neuen Selbstvertrauen zu begegnen.“
_
In Liebe und Partnerschaft, in Schule, Beruf und Ausbildung, im Alltags- und Familienleben und erst Recht im Blick auf die Verwirklichung eigener Wünsche, überall sind sie: vielfältige Erfahrungen des Scheiterns. Manchmal sind es kleine Rückschläge, die, mit einem mehr oder weniger großen Aufwand, aufgeholt werden können; doch viel zu oft sind es schmerzhafte Ereignisse, die uns blockieren, an einer Weiterentwicklung hemmen, uns übel zusetzen. Und immer wieder fragen wir uns: Wie können wir mit solchen Erfahrungen konstruktiv umgehen?

Michael Stuhlmiller, Gründer der Mainzer Clownschule, bietet in diesem Band eine interessante Lösungsstrategie. Orientiert am clownesken Verhalten zeigt er in insgesamt sechs Kapiteln Wege auf, wie es gelingen kann, trotz allen Rückschlägen immer wieder weiter zu machen, damit das Scheitern kein Scheitern bleibt. Denn wie ein Clown dazu in der Lage ist, immer wieder eine überraschende Lösung zu finden, kann jeder eine Neuorientierung schaffen, ein Umdenken initiieren oder sogar eine komische Seite im jeweiligen Dilemma finden.

Im Rahmen der einzelnen Kapitel werden Möglichkeiten präsentiert, die gleichzeitig als Impulse für eine individuelle Veränderung dienen. Übungen, wie etwa zum bewussten Atmen oder zur Schulung des Empfindens der inneren Befindlichkeit verbessern Wahrnehmung sowie Körpergefühl und helfen dabei, die eigene Einstellung zum Scheitern zu verändern. Oder sie dienen dazu, die eigene Stimmung positiv zu beeinflussen, z.B. durch das tägliche Tänzchen oder durch das Staunen als Wertschätzung des Augenblicks.

Gewinnbringend sind zudem die Hinweise zur Kommunikation und Gesprächsführung, zum Umgang mit Krisensituationen oder zu Status und öffentlichem Auftritt. Am Ende eines jeden Kapitels findet sich eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Inhalte. Insgesamt sind die Ausführungen verständlich beschrieben und enthalten neben konkreten Übungen außerdem viele Praxisbeispiele und Erfahrungsberichte.

Jeder Leser wird Anregungen finden, die individuell auf die konkrete Situation des Scheiterns passen und dazu motivieren, neue Wege einzuschlagen und umzudenken.
Mein persönlicher Lieblingstipp lautet: „Legen Sie nicht gleich los, sondern bewegen Sie sich erst, wenn Sie bewegt sind.“ Hier wird noch einmal auf die Relevanz unserer Emotionen verwiesen und die Wichtigkeit, innere Resonanzen wahrzunehmen.

Fazit: Ein ebenso interessanter wie gewinnbringender und hilfreicher Ansatz, positive Lösungsmöglichkeiten für Situationen des Scheiterns zu erkennen, ohne an ihnen zu zerbrechen. Sehr zu empfehlen! 

5 Sterne! 

Weitere Infos bei Kailash.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen