Sonntag, 27. Dezember 2015

Weihnachtsmann Osterhase ... alles nur Schokolade? - Uwe Metz

„Das kalendarische Jahr zählt die Tage. Das Kirchenjahr aber spiegelt eine Geschichte wider.“ 



Epiphanias, Trinitatis und Kyrios; Priester, die ein hölzernes Kreuz ins Wasser werfen oder Quasimodo … wer hier an exotische Speisen und den berühmt gewordenen Glöckner von Notre Dame denkt, dem sei dieses Buch wärmstens empfohlen.

Es handelt sich hierbei um elementare Eckpunkte des kirchlichen Festkreises, der für alle Gläubigen von besonderer Bedeutung ist. Denn durch das bewusste Zelebrieren kirchlicher Feier- und Gedenktage wird die eigene Lebensgeschichte mit der Geschichte Gottes in Verbindung gesetzt. Und auch für eine weniger kirchlich sozialisierte Leserschaft ist dieses Buch hochinteressant, da alle Fakten zu den wichtigsten Festen unserer Gesellschaft anschaulich erklärt werden.

In einer Zeit, in der Weihnachten zu einem von Coca-Cola initiierten Fest des „Make-Someone-Happy“ stilisiert wird, und man zu Ostern ausschließlich an die Suche nach dem Lila-Schokohasen denkt, ist es umso bedeutender, die wahren Hintergründe nicht aus dem Blick zu verlieren.

Das Buch startet mit dem Monat November und gliedert sich in verschiedene Kapitel, die jeweils einem Kirchenfest gewidmet sind. Im ersten Teil eines jeden Kapitels wird eine Alltagsgeschichte
rund um den liebenswerten, kleinen Protagonisten Paul, Schüler der Klasse 5b, präsentiert. Als Leser erhält man Einblicke in das Familienleben des Jungen, wobei sich die Fragen nach den einzelnen Festtagen automatisch stellen, sodass im jeweils zweiten Teil der Kapitel Herkunft und Bedeutung des entsprechenden Festes näher erklärt werden.

Die einzelnen Monate werden durch liebevoll illustrierte und kolorierte Doppelseiten eröffnet, die bereits Hinweise auf die dazugehörigen Feiertage geben. Zusätzliche Informationen finden sich in kleinen Exkursen, die sich farbig von übrigen Text abheben.
Dank der kurz gehaltenen Kapitel sowie deren thematischer Einbindung in eine fiktive Familie, eignet sich dieser Band insbesondere zur Lektüre mit Kindern, sei es innerhalb der Familie, oder aber auch im schulischen Kontext oder der Gemeindearbeit. Fundiertes Wissen wird hier ebenso detailliert wie leicht zugänglich und übersichtlich vermittelt.

Der Schlussteil besteht aus einem Glossar mit den wichtigsten Begriffen sowie einer Auflistung der Namen jener Sonntage, die den Kirchenfesten folgen mit Bedeutung und Bibelvers. Als kleiner Anhang folgt eine Ergänzung um katholische Feiertage, wie beispielsweise Maria Lichtmess oder Fronleichnam.

Nach der Lektüre wird jeder wissen, was es mit den sogenannten stillen Feiertagen oder dem mehrdeutigen Charakter der Adventszeit auf sich hat. Ein wahrer Zuwachs an Wissen für Groß und Klein, unterhaltsam und kurzweilig verfasst. Überaus zu empfehlen! 

5 Sterne! 

Weitere Infos bei der Evengelischen Gemeindepresse.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen