Samstag, 3. Mai 2014

Finde zu dir selbst zurück - Dr. Mirriam Prieß

Fühlen Sie sich in Ihrem Leben zu Hause?“

Nicht wenige würden diese Frage mit einem eindeutigen „Nein!“ beantworten. Das eigene Leben besteht nur noch aus standardisierten Abläufen, bedeutet bloßes Funktionieren und wird vollkommen emotionslos erlebt, vergleichbar mit einem Autopilot. In einer solchen Situation haben sich viele bereits selbst aufgegeben; die Überzeugung verloren, dass es je individuelles, echtes Glück für sie geben kann.
Dr. Mirriam Prieß beschreibt in ihrem neuesten Ratgeber eine unzureichende Ausbildung eigener Identität als Ursache solcher Gefühle. Und schon schnell merkt der Leser, dass sie mit ihren Ausführungen überaus richtig liegt. Sie schafft es, den wichtigsten Grund so zahlreicher Burnout Erkrankungen auf den Punkt zu bringen. Denn immer dann, wenn wir uns in unserem Leben am falschen Ort fühlen oder in einer Beziehung nicht zu Hause, sind wir häufig äußeren Einflüssen ausgesetzt, die unserem Wesen zutiefst zuwiderlaufen.
Um aber dennoch zu glücken, gilt es, sich in solchen Situationen anzupassen, „Ja!“ zu dem zu sagen, was man eigentlich verneinen möchte. Auf Dauer führt dies zwangsläufig in den Zusammenbruch, in ein automatisiertes, unglückliches Leben.
_
Die Autorin stellt ihrer Leserschaft Wege vor, wie es gelingen kann, wieder wirklich zu leben, statt zu funktionieren. Sehr einfühlsam und ehrlich schildert Prieß, warum es so bedeutend ist, Identität im Inneren UND Äußeren zu finden, sich aus dem Gefängnis innerer Realitäten und Prägungen zu befreien, um so eine fälschliche Identifikation mit der Umwelt zu vermeiden. Konkrete Erklärungen belegen eindrücklich, welche Negativentwicklungen hieraus entstehen können. Zu jedem Themenkomplex bietet sie ein graphisch hervorgehobenes Kästchen mit Reflexionsfragen, die dabei helfen, die je eigene Situationen kritisch zu beleuchten und sich dessen bewusst zu werden. Überaus wertvolle Ratschläge gibt sie in dem vielfach problematischen Bereich der Beziehung und Partnerschaft, in dem die eigene Identität häufig nicht gelebt, oder im schlimmsten Fall unterdrückt wird. Die Leser erhalten hier großartige Hilfen!
Aber auch im Bereich des Glaubens, der Gesundheit und des Berufs, innerhalb sozialer Kontakte, Interessen oder Hobbys geht Prieß der Frage nach, warum oft an etwas festgehalten oder ein Leben geführt wird, das dem eigenen Wesen widerspricht und wie diese Haltung am Besten vermieden werden kann.
_

Fazit: Dieser Ratgeber ist einer der besten zurzeit erhältlichen, der verständlich und vor allem authentisch schildert, worauf es ankommt, wenn man eine dauerhafte Besserung seines Lebens hin zu Glück und dem Gefühl, angekommen zu sein, sich zu Hause zu fühlen, anstrebt. Er ist gleichsam eine unterstützende Aufforderung, die eigene Identität als eine Wahrheit anzuerkennen und den Weg zu sich selbst mutig zu gehen. Denn nur so kann das eigene Leben letztlich gelingen. Eine wertvolle, wärmstens zu empfehlende Lektüre! 

5 Sterne! 

Weitere Infos bei Südwest! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen