Freitag, 25. Januar 2013

myBooks: Jetzt denk ich wirklich nur an mich - Ilona Bürgel


„„Glück“ und „Genuss“ gehören zu den am häufigsten verwendeten Begriffen der Gegenwart. Jeder wünscht sich diese Erfahrungen, doch kaum jemand lebt sie konsequent.“
_
Die neue Generation der Ratgeberliteratur, präsentiert vom Südwest-Verlag, setzt auf ein innovatives Konzept: das Verbinden psychologischen Fachwissens und konkreten Übungen. Vielfach werden die Leser aufgefordert, mit dem Text zu arbeiten, Listen zu erstellen, ihre eigene Situation und Gefühle zu reflektieren. Somit ist es erstmals möglich, an der Individualität des jeweiligen Lesers anzuknüpfen, um dadurch optimale Ergebnisse zu erzielen. Diplom-Psychologin Dr. Ilona Bürgel begleitet den Prozess und liefert das nötige Know-How. Ihre Anregungen sind gewinnbringend und motivierend und eben darum bestens dazu geeignet, um Genuss und Glück wieder zu einem festen Bestandteil unseres Lebens werden zu lassen.
_
Oberstes Ziel ist der bessere Umgang mit sich selbst. Negative Empfindungen, Einstellungen - ja sogar das persönliche Mobbing sollen künftig der Vergangenheit angehören. Denn es sind positive Emotionen, die unser Bewusstsein weiten und die Kreativität und Aufnahmefähigkeit fördern.
Wie eine solche Haltung erreicht werden und das eigene Wohlbefindens gesteigert werden kann, wird innerhalb des Textes Schritt für Schritt erläutert.
_
Die erste Übung ist eine Bestandsaufnahme des eigenen Ichs. Hierzu zählen Fragen wie:
> Was ist tägliches Glück für Sie?
> Was raubt Ihnen Kraft und Nerven?
> Wie würden Sie einem Journalisten beschreiben, was Sie ausmacht?
_
Die Ergebnisse liefern auch hier schon Einblicke, die weiter genutzt werden können. Für solche und ähnliche Aufgaben sind im Buch Listen und Schaubilder vorgesehen, in die hineingeschrieben werden darf und auch soll. Selbstreflexives Schreiben ist ebenso zu folgenden Themen vorgesehen:
  • Vom Kenner zum Macher, vom Umgang mit eigenen Zielen
  • Liste mit beliebten Selbstvorwürfen
  • gesunder Egoismus, wo besteht Nachholbedarf
  • der persönliche Wohlfühlbarometer
  • uvm.
Am Ende des Buches findet sich ein 8 Wochenplan, bei dem jede Woche einem bestimmten Motto gewidmet ist, wie beispielsweise dem gesunden Egoismus, der Dankbarkeit oder der bewussten Lebensweise. Während vorher viele erklärenden Texte vorhanden sind, nimmt hier der Anteil zusätzlicher Beschreibungen ab. Es geht schlussendlich wirklich nur noch um die Beziehung zu sich selbst.
_
Ein farbenfrohes, buntes Design macht die Lektüre zu einem wahren Genuss. Keine Seite gleicht der anderen. Die Texte sind leicht verständlich, kreativ und angenehm lesbar.
_
Fazit: Noch nie hat es so viel Freude gemacht, am eigenen Glück zu arbeiten. Das Format des Buches gleicht einem Notizbuch. Und genauso kann der Leser auch damit umgehen: Ein persönliches Notizbuch mit professionellen Einträgen einer Coaching-Expertin. Erfolgskurs vorprogrammiert.

5 Sterne und unbedingt empfehlenswert! 

Weitere Infos zu den myBooks sowie einen Blick ins Buch bei Südwest.

In der Ratgeberreihe ebenfalls erhältlich: "Was mich bewegt" und "3 echte Kilo weg"

Dienstag, 22. Januar 2013

Im Herzen die Rache - Elizabeth Miles


„Reue ist manchmal nicht genug. [...] Sie wurde das Gefühl nicht los, dass jemand sie beobachtete, ihr folgte, genau in diesem Augenblick. Ihr Herz hämmerte wie wild, als sie den Rest des Weges zurück zu ihrem Haus rannte, in dem Bewusstsein, dass sie sich selbst dort nicht sicher fühlen würde.“
_
Sie sind geheimnisvoll. Sie sind atemberaubend schön. Und sie vollen nur eins: Rache!
Die Ankunft dreier fremder Mädchen macht die winterliche Idylle des Ortes Ascension zumindest für Chase und Emily zu einem Schauplatz des Schreckens. Merkwürdige Dinge gehen von statten und das nicht erst seit dem alarmierenden Selbstmordversuch Sashas. Es scheint, als hätten die beiden das Schicksal selbst gegen sich aufgelehnt.
Inmitten einer verschneiten Kulisse begegnet man den vier jugendlichen Protagonisten Em, Gabby, Zach und Chase, die nicht nur freundschaftlich miteinander in Verbindung stehen. Sie führen das Leben zufriedener Teenager, bis sich schließlich Em in Zach verliebt, den Freund ihrer besten Freundin Gabby. Zach, ein Casanova wie er im Buche steht, nutzt die Situation voll aus, als Gabby für wenige Tage verreist. Völlig selbstsüchtig bricht er die Herzen von Gabby und Em, wobei Em gleichzeitig den schlimmsten Verrat begeht, den man sich in einer Freundschaft überhaupt nur vorstellen kann. Rückblickend erfährt der Leser, dass auch Chase in der Vergangenheit eine große Schuld auf sich geladen hat. Höchste Zeit also für Rache!
_
Freundschaft, Liebe, Enttäuschung, Verrat. Es sind die großen Themen des Lebens, derer sich Elizabeth Miles in dem ersten Band ihrer neuen Trilogie annimmt. Den Lesern wird eine spektakuläre Geschichte geboten vor dem Hintergrund scheinbarer Normalität. Erst allmählich entfaltet sich die ganze Wahrheit. Die Wahrheit hinter den einzelnen Personen und die Wahrheit über das Wesen der drei mysteriösen Fremden. Großartige Szenen, ein rasantes Erzähltempo und tiefe Einblicke in die Gefühlswelt der Protagonisten bilden den Kern des Textes. Überraschende Momente des Erschauerns durchziehen die gesamte Handlung und steigern die Spannung auf Seiten des Lesers. Miles mischt Elemente typischer Highschool-Geschichten mit Motiven antiker Mythologie: Rachegöttinen, Furien oder das Symbol einer reinen Blüte für die Auserwählten. Entstanden ist eine stimmige Einheit und ein neuer Ideenkomplex für den Bereich der Kinder-/ und Jugendbuchliteratur. Gegen Ende zeigt sich, dass die Handlung noch lange nicht abgeschlossen ist. Es bleibt also die Hoffnung auf weitere, fesselnde Geschichten mit ebenso sympathischen Charakteren, die möglicherweise Aspekte eines psychologischen Thrillers noch weiter ausbauen und Momente des Schauderns auf die Spitze treiben.
_
Fazit: Eine Sensibilisierung für die Frage nach berechtigter Rache und die Tiefe menschlicher Abgründe! Recht und Gerechtigkeit, Schuld und Sühne reloaded! Teil 2 darf gerne folgen!

4 Sterne!

Weitere Infos bei Loewe!












Montag, 21. Januar 2013

Elision - Peter Allmend


„Ein unendlich kleiner Funke leuchtet in uns bereits etwas heller ...“
_
Elision ist eine meditativ-spirituelle Geschichte, die von der Begegnung eines Anwalts mit einer fremden Frau berichtet.
Peter Allmend zieht sich in die Idylle der Züricher Berge zurück, um Abstand von der Hektik des Alltags zu gewinnen. Inmitten der Abgeschiedenheit der Natur trifft er auf eine weise Dame, die sich selbst Elision nennt und Peter nahezu lückenlos zu kennen scheint. Es beginnen gemeinsame Gespräche über das, was wirklich wichtig ist im Leben und was es bedeutet, wahrhaft glücklich zu sein.
_
Anhand einzelner Kurzkapitel nimmt man als Leser Anteil an den Unterhaltungen der Beiden. Zusammen mit den Landschaftsbeschreibungen der majestätischen Natur und den liebevoll gestalteten Illustrationen von Sascha Wuillemet gelingt es, während der Lektüre selbst Abstand vom Alltag zu gewinnen. Thematisiert werden die großen Fragen des Lebens. Fragen nach Glauben, Demut, Hoffnung, Vergebung und Liebe, aber auch Fragen des Zorns, des Zweifels oder der Angst. Elision spricht über die besondere Rolle der Natur, über Raum- und Zeitvorstellungen, Kreativität und persönliche Weiterentwicklung. Interessant sind zudem die Ausführungen über die sogenannte Treppe des Lebens sowie über das Thema Verwandlung.
_
Fazit: Gut lesbare Reflexionen über das Leben, die für das wirklich Bedeutungsvolle sensibilisieren. Besonders für Liebhaber spiritueller Literatur zu empfehlen.

4 Sterne! 

Weitere Infos bei Aquamarin!

Montag, 14. Januar 2013

Grau ist Great - Sabine Reichel


„Die Zeit schreitet voran, und zwar an uns vorbei und über uns hinweg, schleift uns dabei mit und hinterlässt Spuren.“
_
Fitness, Attraktivität und vor allem eins: Jugend! Betrachtet man die aktuelle Medienlandschaft, so wird man schnell feststellen, dass diese drei Bereiche längst zu den neuen Idealen unserer modernen Gesellschaft geworden sind. Spuren, die die Zeit hinterlassen, vor allem solche, die unser jugendliches Äußeres verändern, gehören hier nicht dazu. Galt das Alter in früheren Zeiten noch als Status der Ehre, verbunden mit Werten wie Weisheit, Güte oder Großzügigkeit, ist es mittlerweile zu einem Tabuthema geworden, über das nicht gerne gesprochen wird. Die Moderne ist geprägt durch einen unnatürlichen Umgang mit dem Älterwerden und erste Anzeichen werden so lange nur irgend möglich verdrängt und versteckt. So auch das Ergrauen der Haare.
_
Sabine Reichel, Designerin, Autorin und Journalistin, setzt sich auf äußerst anregende Weise mit der ungeliebten Haarfarbe auseinander. Wie das Älterwerden ist auch das Wort „Grau“ mit vielen negativen Assoziationen behaftet, im Gegensatz zu Worten wie „Bunt“ oder „Farbig“. Doch warum ist es eigentlich so schlimm, sichtbar zu altern?
_
Einzelne Kapitel widmen sich genau dieser Frage. Dabei wird schnell klar, dass es um viel mehr geht, als nur einen Farbton. Und nicht nur Frauen verbinden mit ihrer Frisur ein bestimmtes Rollen- und Identitätsverständnis, das sich durch die Veränderung der Haarfarbe aufzulösen droht. Es werden vielfach merkwürdige Beobachtungen aufgedeckt, wie etwa die enge Verbundenheit der Lebensgeschichte mit der Haarlänge, die sich mit zunehmendem Alter stetig verkürzt bis zum Erreichen der sogenannten “vernünftigen mittleren Kurzhaarfrisur“ und der Verwandlung zur asexuellen Matrone. Eine Vielzahl ähnlicher skurriler Haargeschichten sind Bestandteil der jeweiligen Kapitel. Als interessant erweisen sich zudem einzelne Haargeständnisse aus dem Bekanntenkreis der Autorin sowie eigene Erfahrungen als Mitglied der Silberfuchs-Society.
_
Fazit: Die Autorin präsentiert voller Stolz ein ebenso unterhaltsames wie mutiges Plädoyer zum selbstbewussten Zelebrieren des eigenen Alters. Locker-leicht lesbar, sehr zu empfehlen!  

5 Sterne! 

Weitere Infos und Leseproben bei Heyne! 

Sonntag, 13. Januar 2013

Vegetarisch kochen - Funfack/Bürkle


Ein gesundes, selbstbestimmtes Leben führen dank einer ausgewogenen Ernährungsweise, die ein ideales Gewicht dauerhaft gewährleistet.
_
Die beiden Autoren Dr. med. Wolf Funfack und Dipl.-Ing. Silvia Bürkle bieten ihrer Leserschaft einen umfassenden Ratgeber, der ganzheitliche Bedürfnisse anspricht und die Bereiche Ernährungsschule, mentales Training sowie Rezepte auf einzigartige Weise miteinander kombiniert, um dieses Ziel zu erreichen.
In einem einleitenden Teil stellen beide das Konzept des Metabolic-Balance-Stiffwechsel-Programms vor, wonach die Regulierung und Harmonisierung des Stoffwechsels in den Mittelpunkt gestellt wird. Denn nur so können alle am Stoffwechsel beteiligten Hormone und Enzyme in ausreichender Menge produziert werden. Welche Rolle elementare Stoffe wie Kohlenhydrate, Aminosäuren, Fette, Vitamine, Kalzium, Zink oder Eisen übernehmen, wird ebenso beschrieben wie grundlegende Unterschiede zu Sprossen, Kräutern oder Gewürzen. Interessant ist die Zusammenstellung beliebte Hülsenfrüchte, deren Merkmale und Verwendungszwecke. So finden sich im einleitenden Teil des Buches zahlreiche Zusatzinformationen rund um das Thema Ernährung. Schließlich wird auch die Frage thematisiert, wie es speziell für Vegetarier gelingen kann, sich ausgewogen und gesund zu ernähren.
-
Der zweite Teil des Buches ist verschiedenen Rezeptideen gewidmet. Neben kleineren Speisen zum Frühstück oder für Zwischendurch finden sich zahlreiche Hauptgerichte wie etwa den fruchtigen Kidneybohneneintopf, den Eiersalat mit Apfel, den Spargel mit Papyacreme oder die Champignons-Tofu-Spieße. Zu meinen Favoriten gehören nach der Lektüre die Blumenkohl-Sprossen-Suppe und die Kräuterkekse.
Eindeutiger Vorteil ist, dass alle Rezepte ohne großen Aufwand nachbereitet werden können. Sie enthalten keine exotischen Zutaten, die man schwerlich beschaffen kann und verzichten zudem auf komplizierte Erklärungen durch lange Texte. Alle Arbeitsvorgänge werden kleinschrittig, kurz und präzise erklärt und bieten nicht selten eine Inspiration zum eigenen Kochverhalten.
_
Die beiliegenden CDs liefern motivierende Glaubenssätze und praktische Übungen, die dabei helfen, negative Gedanken zu vermeiden und den Blick auf das Positive zu stärken. Die erste CD behandelt eine Einführung in die wirkmächtige Kraft der Gedanken und wie sie zur Ernährungsumstellung fruchtbar gemacht werden können. Auf der zweiten CD geht es um Glaubenssätze und den Weg, sich selbst besser kennen zu lernen. Hat man eingefahrene Entscheidungsmuster erkannt, lassen sich Schwierigkeiten besser erkennen und vermeiden.
Beide Sprecher verfügen über eine angenehme Stimme.Die Laufzeit beträgt insgesamt weit über drei Stunden.
_
Fazit: Der eigene Weg zum Wohlfühlgewicht durch gesundes Essen und motivierende Unterstützung. Ein gelungener Ratgeberband!  

5 Sterne! 

Weitere Infos inklusive Leseprobe bei Südwest!

Freitag, 11. Januar 2013

Die Männer, die wir lieben, und die Luschen, die wir kriegen - Sigrid Goddard



Stellen wir uns folgende Szene vor: George Clooney backend in der Küche. 
Seine mehlverschmierten Hände wischt er sich am rosa Schürzchen ab. Erdbeerkuchen ist es geworden, ganz nach dem Vorschlag der astrologischen Konstellation der Woche. Bevor er nach dem Yoga das Haus verlässt, frischt er seinen Look mit Handcreme und Labello, entnommen aus der neuen violetten Herrenhandtasche, auf. Um beim Date Eindruck zu schinden, trägt seine Winnie-Pooh-Lieblingskrawatte. Seine Begleitung nimmt er natürlich zu Hause ab und fährt stilecht mit läutender Fahrradklingel vor.
_
In dieser teils amüsierenden teils erschreckenden Konstellation wäre Clooney vermutlich nie zu einem der erfolgreichsten Schauspieler und beliebtesten Frauenhelden seiner Zeit geworden. Viel zu unheimlich ist es, wenn man(n) zu Kosmetikprodukten greift, wie etwa der Handcreme oder beim Anblick eines Insekts einen Schreikrampf bekommt und sich danach weinend in der nächstbesten Ecke versteckt.
Es gibt Dinge, die tut MANN einfach nicht!
_
Sigrid Goddard präsentiert in diesem Band eine alphabetische Zusammenstellung genau dieser Dinge. Verhaltensweisen und Angewohnheiten, die einfach nur unmännlich sind. Ziel ist dabei der hohe Unterhaltungswert für uns Frauen, aber auch die Hoffnung auf einen didaktischen Mehrwert im Sinne der Aufklärung für den Mann.
_
Zu jedem Buchstaben liefert uns die Autorin ein kurzes Kapitel, beginnend von A wie Angst vor Spinnen, über E wie Emoticons bis hin zu W wie Weihnachtsmützen. Es stellt sich hier auch die Frage, woher die typischen Rollenmuster eigentlich kommen. Sind es Überbleibsel aus der Steinzeit oder doch propagierte Inhalte durch Film und Fernsehen? Schließlich wäre es in Serien wie Sex and the City auch undenkbar, als Mann nach einem Cosmopolitan zu greifen.
_
Fazit: Eine kurzweilige Lektüre voller Humor. Vor allem die weibliche Leserschaft wird diesen Text zu schätzen wissen und leider auch an der ein oder anderen Stelle ein Déjà-vu erleben.
Aber Vorsicht: Sowohl Männlein als auch Weiblein sollten nicht jedes Wort für bahre Münze halten. Es kann auch sehr schön sein, wenn die George Clooneys unter den Männern zu Backschüssel oder Bügeleisen greifen!  

5 Sterne! 

Weitere Infos bei Piper! 

Freitag, 4. Januar 2013

Aktueller Programmhinweis!


Die neue Doku-Soap über Deutschlands erfolgreichsten Fantasy-Autor und seine Familie

Save the Date! Das neue Jahr wirft jetzt schon seine – erfreulichen – Schatten voraus:

Am 07.01.2013 um 22.15 Uhr startet bei RTL II der Pilot zur neuen Doku-Soap „Die Hohlbeins – Eine total fantastische Familie“. Das könnte eure neue Lieblingsserie werden!

Wolfgang Hohlbein ist Kult! Der Bestsellerautor, der mehr als 40 Millionen Bücher verkauft hat, gehört zu den schillerndsten Figuren der deutschen Literaturszene. Sein Durchbruch gelang ihm Anfang der 80er Jahre mit dem Buch „Märchenmond“, das er gemeinsam mit seiner Frau Heike verfasst hat. Doch obwohl er seit 30 Jahren ein weit gefeierter Schriftsteller mit einer großen Fangemeinde ist, hielt sich Wolfgang Hohlbein bislang als Privatperson eher bedeckt. Das wird sich nun ändern:
Die Doku-Soap „Die Hohlbeins – Eine total fantastische Familie“ gibt Zuschauern einen Einblick in das ganz private Leben des Kult-Autors und seiner Familie.

„Die Hohlbeins – Eine total fantastische Familie“
am Montag, 7. Januar 2013, um 22:15 Uhr bei RTL II.

Übrigens feiert Hohlbein 2013 sein 15-jähriges Jubiläum der Romanreihe "Die Chronik der Unsterblichen". Weitere Infos findet ihr bei LYX.