Sonntag, 27. Oktober 2013

Der unbesiegbare Sommer in uns - Nina Ruge

Der unbesiegbare Sommer in mir – wie tief ist er verborgen […] Da ist ein Quell der Kraft […], doch finde ich den Weg zu ihm nicht mehr, die Tür ist zu, der Schlüssel achtlos im Nirgendwo.“
_
Inmitten all der unzähligen Herausforderungen des Alltags gilt es, den unbesiegbaren Sommer in uns, jene Quelle innerer Energie, nicht nur zu erkennen; vielmehr soll eine dauerhafte Verbindung zu dieser Bewusstseinsform hergestellt werden. Nina Ruge präsentiert in der gelungenen Kombination aus autobiographischen Schilderungen und Spiritualität einen Wegweiser zu genau diesem Ort, der uns nicht nur in der dunklen Jahreszeit wach hält für die kleinen Glücksmomente des Lebens, sondern darüber hinaus einen wesentlichen Beitrag dazu leistet, unsere Lebenseinstellung von Grund auf zu verbessern, ins Positive zu wenden und neue Energien zu spenden.
_
Neben einer allgemeinen Reflexion über die existenziellen Fragen des menschlichen Daseins, wie etwa Liebe und Werte, aber auch Altern, Tod und Depressionen, sind es die zahlreichen Hinweise und Ratschläge, die den Kern dieser Lektüre ausmachen. Ruge spricht ein Plädoyer aus, keinen Widerstand gegenüber schwierigen Situationen zu leisten, sprich nicht zulassen, dass widrige Umstände die Freude am Leben trüben oder gar vollends zerstören. Stattdessen sind es die kleinen Fetzen des Glücks, die im Alltag eines Jeden größere Beachtung finden sollen. Als einen möglichen Weg, zu einer solchen inneren Einstellung gelangen zu können, sind beispielsweise die sog. täglichen „Wake-up-calls“, d.h. kurze Unterbrechungen der Routine, die das Bewusstsein für eine tiefere Daseinssphäre weiten. Zusätzlich kann die Methode des Gedankens am Morgen dazu führen, gelassener in den Tag zu starten bzw. schon zu Beginn des neuen Tages Positives zu empfinden. Eine wesentliche Rolle spielen hierbei außerdem die Mantra-Sätze. Die Autorin empfiehlt regelmäßige Ausflüge ins Glück, sei es während routinierten Aufgaben des Alltags, wie etwa beim Zähneputzen, oder aber während erzwungenen Auszeiten, die positiv nutzbar gemacht werden können, man denke etwa an Stau oder rote Ampeln. Ebenso spricht sie über spirituelle Schlüsselerlebnisse oder Techniken aus dem Bereich des Yoga, die dazu dienen, hinderliche Gedanken loslassen zu können, die einen im Hier und jetzt blockieren.
_

Fazit: Ein Anstoß, sich mutig auf die Suche nach dem ganz eigenen inneren Sommer zu machen und von ihm auch in dunkleren Zeiten zehren zu können. Ebenso ist der Band sicher eine lohnenswerte Lektüre für alle Fans der bekannten Moderatorin, die hier viel von sich selbst preisgibt. 

5 Sterne! 

Weitere Informationen bei Kailash! 

1 Kommentar:

  1. Nina Ruge erhält den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland. Sie wird am 2. Dezember 2013 von Bundespräsident Joachim Gauck für ihr soziales Engagement geehrt.

    AntwortenLöschen