Montag, 15. Juli 2013

Gehen - Elisabeth Hör-Bogacz



„Was viele nicht wissen: Zu Fuß zu gehen ist eine verblüffend wirksame Methode, den Alltag zu entschleunigen und in den eigenen Rhythmus zu kommen. Die wichtigste Botschaft: Sie müssen sich nicht anstrengen, um Ihr Wohlbefinden zu steigern und mehr Leichtigkeit zu empfinden. Im Gegenteil.“
_
In einer Zeit, in der der moderne Mensch nicht nur die Wahrnehmung der ihn umgebenden Welt, sondern vielmehr auch die Wahrnehmung innerseelischer Prozesse vollkommen verlernt hat, sind Auszeiten von Stress und Hektik des Alltags unverzichtbar. Dabei müssen keine aufwendigen Sportkurse oder Seminare besucht werden. Es genügt, sich auf eine ganz natürliche Bewegung zu konzentrieren: Das Gehen.
Die Vorteile liegen dabei auf der Hand: Verglichen mit typischen Sportarten werden Gelenke und Knochen geschont, Stoffwechselprozesse normalisieren sich, eine Gewichtsreduktion wird erleichtert, Bronchien und Lunge werden entlastet und die Herzleistung deutlich verbessert. Auch auf die Körperhaltung nimmt das Gehen deutlich positiven Einfluss, was insbesondere für all diejenigen von Bedeutung sein kann, die beruflich oder privat viel sitzen.
Elisabeth Hör-Bogacz stellt ein unkompliziertes Konezpt vor, um zu mehr Ausgeglichenheit und Fitness zu gelangen. Alleine 30 Minuten zügiges Gehen entfalten bereits positive Effekte in den genannten Bereichen. Aber auch in entspannter Weise kann es dazu beitragen, sich dauerhaft und rundum wohlzufühlen.
Anhand einzelner Kapitel beschäftigt sich die Autorin mit den Bereichen Selbtbewusstsein, Körpergefühl, Gelassenheit, Kreativität und Achtsamkeit. Sie nimmt die Themen jeweils nicht nur theoretisch in den Blick, indem sie etwa auf den paradoxen Zeitbegriff, auf Rausch und Schnelligkeit sowie unser subjektives Zeitempfinden reflektierend eingeht. Vielmehr gibt sie ihren Lesern konkrete Anregungen, Übungen und Methoden an die Hand, um das Gehen auch wirklich in die Tat umzusetzen.
_

Dieses Kompendium des Gehens ist ein leicht verständlich geschriebener Ratgeberband, der dazu ermutigt, sich im wahrsten Sinne des Wortes auf den Weg zu machen und die Natur und sich selbst neu zu entdecken. Anders als viele Sportarten, die extrem anstrengend oder mit massivem Aufwand verbunden sind, braucht man hierzu nichts weiter als den Willen, den ersten Schritt zu tun. Und es stimmt. Gehen fördert Kreativität, kann in Situationen der Anspannung befreiend wirken und einen klaren Kopf schaffen, führt zu mehr Körperbewusstsein und Ausgeglichenheit. Es ist ein wunderbarer Weg, für den hier geworben wird. Eine kleine und sehr hilfreiche Fibel – eine Anleitung, den ersten Schritt zu wagen. Überaus zu empfehlen!  

5 Sterne! 

Weitere Infos bei Integral!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen