Sonntag, 10. Februar 2013

Königs Erläuterungen: Die Verwandlung

„Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheuren Ungeziefer verwandelt.“
_
Franz Kafkas expressionistische Erzählung, die von der Verwandlung eines jungen Mannes berichtet, ist ein Musterbeispiel grotesken Schreibens. Die bisherige Existenz des Protagonisten wird im Kern erschüttert, ein normales Leben eigentlich unmöglich. Und dennoch reagiert die Familie relativ unauffällig, lässt Gregor bei sich wohnen und führt ihr Alltagsleben fort. Erst auf den zweiten Blick eröffnet sich für den Leser die Kernaussage des Stücks.
Der Prozess des Textverständnisses wird durch die Interpretationshilfe der Königs Erläuterungen wesentlich vereinfacht.

Zu diesem Stück präsentiert sich die Reihe in einer neuen, optisch sowie inhaltlich verbesserten Aufmachung. Eine Art Kopfzeile am oberen Rand des Buches erleichtert eine Orientierung im Text und trägt dazu bei, die gewünschten Inhalte schneller zu finden. Ein zweifarbiges Layout (Dunkelblau und Grün) bringt deutlich mehr Struktur in die bisher doch sehr eng beschriebenen Zeilen der älteren Ausgaben. Die veränderte Größe gestaltet die Ausgaben handlicher, übersichtlicher. Erstmals enthalten die Interpretationshilfen eine Schnellübersicht am Anfang des Textes, die alle wichtigen Punkte der einzelnen Kapitel in Stichworten zusammenfasst, eine Neuerung auf die sicher niemand mehr verzichten möchte. Die einzelnen Schlagworte bringen auf den Punkt, was unbedingt zu beachten ist und was man sich merken sollte. Des Weiteren sind nun graphisch ausgefeilte Illustrationen nach dem Vorbild klassischer Tafelbilder Teil des Interpretationsbandes. Auch sie verhelfen zu einem schnellen Verständnis, wenn es etwa um Personenkonstellationen, Vergleiche oder Handlungsabläufe geht. Die Prüfungsaufgaben am Ende des Bandes präsentieren sich wesentlich strukturierter. Musterlösungen sind nicht mehr in Aufsatzform enthalten, sondern Stichwortartig und in wenigen Sätzen. Wichtige Stichworte sind in einer Auflistung mit Pfeilen angegeben. Auch hier ist es für den Leser möglich, besonders schnell viel Wissen zu verinnerlichen. Eine sehr angenehme Art des Lernens!
Daneben finden sich weiterhin die gewohnten, wissenschaftlich fundierten und dennoch verständlich beschriebenen Charakterisierungen der jeweiligen Personen, die ausführliche Darlegung des Inhalts, Informationen zu Sprache und Stil sowie zu Autor, Werk und Zeitgeschichte.
_
Im Fokus steht hier die Veränderung Gregors durch die Verwandlung und sein (sozialer) Abstieg. Zusammenhänge zu Kafkas eigener Biographie werden ersichtlich. Verschiedene Interpretationsansätze, wie etwa der sozial-gesellschaftskritische oder der grotesk-komische werden genauestens beschrieben. Die Materialsammlung und das Literaturverzeichnis verweisen auf hilfreiche Angaben zu Kafka und Werken des Expressionismus. Am Ende des Bandes ist Platz für eigene Notizen.
_
Fazit: Ein überaus gelungenes, neues Design, das das Ziel der Zeitersparnis erfüllt und dennoch umfassende, gut recherchierte Informationen bietet. Für Schüler, Lehrer, Studenten und alle am Text Interessierten uneingeschränkt zu empfehlen. Auch hier ist eine Vorbereitung auf Studium und bevorstehende Prüfungen zweifelsohne möglich!  


5 Sterne! 


Weitere Infos sowie PDF-Downloads beim Bange Verlag! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen