Samstag, 22. September 2012

STOPP Alzheimer - Dr. Bruce Fife


Alzheimer ist eine erschreckende Krankheit, die Menschen nicht nur ihrer Erinnerung beraubt, sondern auch ihrer Fähigkeit zu denken, zu argumentieren, für sich zu sorgen und in der Gesellschaft zu funktionieren.“
_
Alzheimer. Eine Krankheit, die die Betroffenen sowohl ihrer körperlichen als auch mentalen Kräfte gänzlich beraubt. Die Folgen sind verheerend, der Leidensweg grausam. Endlich ist nun das umfassende Präventionsprogramm des Ernährungsexperten Dr. Bruce Fife erstmals auf dem deutschen Markt erhältlich. Es bietet Patienten neue Hoffnungsperspektiven und gefährdeten Personen die Möglichkeit, aktiv gegen die Krankheit vorzugehen und vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen. Der vorliegende Praxisband ist dabei als Ergänzung zu dem Titel „Stopp Alzheimer. Wie Demenz vermieden und behandelt werden kann“ gedacht, das detaillierte Einblicke in Krankheitsverlauf, physiologische Vorgänge und Behandlungsmöglichkeiten bietet.
_
Die Anti-Alzheimer-Strategie besteht wesentlich aus einer angemessenen Ernährung, die den Körper mit wichtigen Nährstoffen versorgt und gerade auch die Funktionsweise des Gehirns optimal unterstützt. Hierzu sollte größtenteils auf kohlenhydratreiche Nahrungsmittel verzichtet werden. Denn Kohlenhydrate sind nicht selten der Auslöser eines erhöhten Blutzucker- und Insulinspiegels, wodurch das Gehirn nicht die ausreichende Menge an Ketonen erhält. Die ketogene Ernährung zielt gerade darauf, das Gehirn mit wichtigen Brennstoffen zu versorgen, die letztlich seine normale, gesunde Funktion aufrechterhalten. Elemente einer solchen Ernährung werden in dem Text Schritt für Schritt und gut nachvollziehbar erläutert. Die Leser erhalten zudem leicht verständliche Übersichten zu empfehlenswerten Fetten, Gemüsesorten oder Früchten, die man bedenkenlos konsumieren kann.
Darüber hinaus bietet das Buch wichtige grundsätzliche Informationen im Bereich Nahrungsmittel und Ernährung. So werden beispielsweise mehr als 20 verschiedene Namen für Zucker aufgezählt (Fruktose, Dextrin, Melasse, Palmzucker, Xylose, Laktose, uvm). Neben der Ketontherapie und der Reduzierung der Kohlenhydrate werden weitere hilfreiche Schritte der Alzheimerprävention vorgestellt. Hierzu zählt etwa die Bedeutung des Vitamin-D-Haushalts oder aber auch die der Mundhygiene. Viele Verbesserungen lassen sich durch den häufigen Gebrauch von Kokosöl erreichen. Vor dem Beginn der Nahrungsumstellung wird ausdrücklich ein Bluttest und eine Durchführung des Tests zur Einschätzung eigener kognitiver Fähigkeiten nahegelegt. Denn nur so können spätere Fortschritte vermerkt werden.
_
Nach grundlegenden theoretischen Aspekten, der Präsentation nützlicher Kohlenhydrattabellen und der Möglichkeit, selbst einen Test zum eigenen mentalen Status durchzuführen, bietet das Buch eine Vielzahl unterschiedlichster an dem vorgestellten Ernährungskonzept orientierter Rezepte. Somit ist es kein Problem, den eigenen Speiseplan umzustellen. Das Repertoire möglicher Speisen ist dabei sehr vielfältig. Es beinhaltet verschiedene Dressingvariationen, die je nach Geschmack ausprobiert werden können. Insgesamt finden sich Vorschläge für Frühstück, Mittag- und Abendessen. Alle Rezepte sind dank einfacher Arbeitsschritte leicht nachzukochen.
_
Fazit: Der Text bietet wissenswerte Informationen zu einem leider sehr verbreiteten Krankheitsbild.und macht die Umstellung auf eine kohlenhydratarme Ernährung zudem zu einem Kinderspiel. Sehr empfehlenswert!

5 Sterne!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen