Samstag, 25. August 2012

Avanti Amore - Dana Phillips


Mal ehrlich, deutsche Männer halten einer Frau doch nur die Tür, wenn sie am Morgen danach gehen soll! Oder sie verwechseln „Frauen Aufmerksamkeit schenken“ mit „Auf die Brüste starren“. Meglio sola che male accompagnata – Lieber allein als in schlechter Gesellschaft.“
_
Doch damit ist jetzt Schluss. Dana träumt nicht nur von dem sensiblen, italienischen Caprifischer – Nein! Sie weiß ganz genau, dass der italienische Mann die bessere Wahl ist. Dieses Temperament, dieses Aussehen und der hohe Stellenwert der Familie. Ja, der italienische Mann weiß zu leben und zu lieben. Von ganzem Herzen, mit Leib und Seele!
Eine Erkenntnis, die die junge Journalistin besser nicht zu laut vor den Ohren ihrer Chefin preisgegeben hätte. Denn die schickt Dana nun kurzerhand nach Italien – natürlich zu Recherchezwecken. In einem Selbstversuch soll sie ihre These exemplarisch überprüfen und Fortschritte in einer Kolumne festhalten. Dana bleibt keine andere Wahl! Job ist Job. Also macht sie sich gleich auf den Weg um zu testen, ob der Italiener hält, was die Fassade verspricht.
_
Dana ist eine sympathische Protagonistin mit der man sich sofort identifizieren kann, die man gerne auf ihrem Abenteuer begleitet. Viele ihrer sowohl positiven als auch negativen Erfahrungen mit der Männerwelt sind durchaus nachvollziehbar. Es ist sehr spannend, die Reise der jungen Frau mitzuerleben, zusammen mit ihr neue Bekanntschaften zu schließen und über Männer und die große Liebe zu philosophieren. Am Anfang eines jeden Kapitels steht der Ort, an dem sich Dana gerade befindet. Nebenbei könnte der Text also durchaus auch als Reiseführer der anderen Art gelesen werden. Den Abschluss bilden jeweils die fertigen Kolumnen, die herrlich zu lesen sind. Das Buch macht einfach Spaß und lässt einen die Frage klären: Do Italiens better?
_
Fazit: Bella Italia, Humor und Baustelle Mann. Dieser Roman gibt der Frau was sie haben will: Humorvolle Unterhaltung, locker-fluffige Zeilen voller Ironie aber auch Tiefsinn, liebenswerte Charaktere in atemberaubender Kulisse und vor allem eins: die unbeirrbare Hoffnung auf Liebe und Glück! Uneingeschränkt zu empfehlen.

5 Sterne! 

Weitere Infos bei Bastei Lübbe!

1 Kommentar:

  1. Das Buch hört sich lustig an, leider werd ich meist mit solchen Büchern aber nicht richtig warm, obwohl ich es immer wieder versuche :-s
    Ich werd es aber im Auge behalten und vielleicht hab ich ja mal die Möglichkeit reinzulesen.

    AntwortenLöschen