Donnerstag, 26. Juli 2012

Weiblich, jung, flexibel - Felicitas Pommerening



„Während ich mich selbst immer weniger erkenne, scheint sich Carlynn in Indien tatsächlich gefunden zu haben. Zwar nicht auf so eine esoterische Eat-Pray-Love-Weise, aber wohl genauso nachhaltig.“
_
Carlynn und Ellen sind beste Freundinnen und haben eins gemeinsam: die persönliche Sinnkrise! Während Carlynns Selbstbewusstsein bei einem Vorstellungsgespräch massiv zu leiden hat, und das trotz guter Noten und einer tadellosen Erscheinung, plagen Ellen Gedanken an ihre universitäre Abschlussarbeit und den anstehenden Prüfungen. Obwohl die Schufterei somit bald ein Ende hat und der beruflichen Karriere nichts mehr im Weg stehen würde, stellt sie sich die Frage, ob es das ist, was sie wirklich will – oder nicht vielleicht doch etwas anderes? Auch ihre Rolle als Partnerin ihres Freundes stimmt sie in letzter Zeit äußerst nachdenklich. In welchen Bahnen wird sich ihr Leben zukünftig bewegen? Auf eine derart ruhige und bescheidene Weise reagiert Carlynn gerade nicht. Sie sucht die große Veränderung und trifft den Entschluss, erst mal alles hinter sich zu lassen. Auf einer Reise nach Indien verspricht sie sich neue Inspiration. Zwei Frauen - zwei unterschiedliche Antworten auf eine große Frage: die Gestaltung der eigenen Zukunft.
_
Durch eine völlig neuartige Kombination der beiden Genres Kolumne und Roman trifft Felicitas Pommerening den Puls der Zeit und bietet gerade jungen Frauen beste Leseunterhaltung. Denn das Leben der beiden Protagonistinnen ist nicht nur abwechslungsreich und interessant, sondern fungiert vielmehr als eine Spiegelfläche für die moderne, junge Frau von heute. In diesem Sinne sind alle Fragen und Herausforderungen, denen sich die beiden Freundinnen stellen müssen, Abbild heutiger Lebenswelt. Welche Prioritäten gilt es zu setzen? Familie oder besser doch Karriere? Was bedeutet Status und Einkommen? Und macht ein Hochschulabschluss automatisch glücklich?
_
Abwechselnd begleitet man die beiden Freundinnen auf ihrem Lebensweg. Der Bericht je einer von ihnen bildet dabei ein Kapitel. Interessant sind hierbei vor allem die Reflexion des Verhaltens der anderen und die Auswirkungen auf das eigene Ich. Ein gelungener literarischer Schachzug. Besonders Studentinnen werden sich in den beiden Charakteren wiederfinden. Hier herrscht ein Wiedererkennungswert in hohem Maße! Darüber hinaus sind die zwei Freundinnen charakterlich so gestaltet, dass sich jede Frau gleich welchen beruflichen Stands mit ihnen identifizieren kann.
_
Fazit: Erheiternde Lektüre, die auf leichte Weise mit den großen Fragen des Lebens umgeht. Gerne mehr davon! 

5 Sterne!   -  Hier könnt ihr bestellen!

Weitere Infos beim Herder-Verlag!

Ein großes Dankeschön auch an Blogg dein Buch! 


Und hier noch ein Hinweis: 

Ab dem 30.07. findet die Blogtour der Autorin statt, bei der es auch Bücher zu gewinnen gibt. 







Weitere Infos bei Youtube!

1 Kommentar:

  1. Klingt toll... muss ich haben :-)
    Liebe Grüße,
    Jasmin
    http://jasmins-buecherblog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen