Samstag, 18. Februar 2012

Du denkst du weißt wer ich bin - Em Bailey

Da glaubst du, du kennst jemanden. Und du denkst, derjenige kennt dich auch. Vor allem denkst du, dass derjenige die Dinge kennt, die du auf keinen Fall tun würdest. Niemals.“

Die in sich gekehrte, zurückgezogene Olive merkt sofort, dass etwas mit ihrer neuen Mitschülerin Miranda nicht stimmt. Obwohl die anfänglichen Gerüchte, sie sei Schuld am Tod ihrer Eltern sich schnell verflüchtigen, bleibt Olive bei ihrer anfänglichen Meinung: Denn das Mädchen verhält sich nicht nur äußerst merkwürdig, sondern sieht auch so aus. Ihre Augen ziehen einen regelrecht in den Bann, bewirken schauderliche Gefühle bei Olive und scheinen das Sonnenlicht zu spiegeln. Zum Glück gibt es da Ami, Olives beste Freundin, mit der sie darüber sprechen kann. Für die Masse ist die Neue allerdings ganz normal, ja sogar nicht weiter interessant. Diese Einstellung ändert sich jedoch relativ bald. Als sich Miranda ausgerechnet mit Katie, dem beliebtesten Mädchen der Schule anfreundet, finden alle Gefallen an ihr. Und auch Miranda selbst scheint sich stetig positiver zu entwickeln. Ihre Haare glänzen, sie ist attraktiv, wird geliebt und ist schon bald die neue beliebteste Schülerin. Zur gleichen Zeit geht es mit Katie rapide Berg ab. Sie wird immer dünner, sieht krank aus, hat allen Appetit verloren wirkt zunehmend depressiver. Es ist, als hätten sie und Miranda ihre Persönlichkeiten getauscht. Bis auf Ami und Olive bemerkt das allerdings niemand. Als sich die beiden Mädchen im Internet über ihre unheimliche Mitschülerin informieren wollen, machen sie eine erschütternde Entdeckung: Miranda ist ein Shapeshifter und dazu in der Lage, Lebensenergie aus anderen Menschen zu ziehen. Katie ist somit in höchster Gefahr. Bald schon schwebt sie zwischen Leben und Tod. Umso unverständlicher ist es für den Leser, als Miranda auch Olive, die das dunkle Geheimnis der Neuen kennt, ebenfalls beeinflussen möchte und es ihr sogar gelingt.

Em Bailey ist eine packende Geschichte gelungen, die ihre Leser in den Bann ziehen wird. Spannung von der ersten bis zur letzten Seite ist garantiert. Somit wird der Anspruch des INK-Verlages, dessen Titel einen die Nächte durchlesen lassen, vollstens erfüllt. Durch die Beschreibung aus der Sicht der Protagonistin Olive kann man deren Gefühle, Ängste und Wünsche sehr gut nachvollziehen und partizipiert an ihrem Horror vor Miranda. Umso schlimmer entwickelt sich die Handlung, als man das ein oder andere Geheimnis der Ich-Erzählerin herausfindet und miterleben muss, wie sie selbst auf die zuvor gefürchtete, ja sogar gehasste Miranda hereinfällt. Droht ihr das gleiche Schicksal wie Katie? Oder wird sie die Wahrheit letztlich noch erkennen können?

Der Text ist eine packende Zusammenstellung von Dramatik, Spannung und der geballten Ladung Emotion. Außerdem greift die Autorin in erster Linie Themen auf, mit denen sich viele Heranwachsenden beschäftigen müssen. Was bedeutet Freundschaft? Wem kann man wirklich vertrauen? Und wie abgrundtief böse kann ein Mensch wirklich sein?

Die Wahrheit herauszufinden, ist oftmals ein schmerzlicher Prozess voller Enttäuschungen und Erschütterungen. Es erfordert Mut und Kraft, damit fertig zu werden. Der Umgang der Protagonistin mit dieser Situation kann man aus didaktischer Sicht sozusagen als Lernprozess bzw. eine nötige Entwicklungsphase bezeichnen, die eben in diesem Fall besonders hart und herausfordernd gestaltet ist. Als Leser begleitet man Olive nur allzu gerne auf ihre Reise durch diese Gefahrenwelt, die von einer guten Freundin ausgeht.

Fazit: Ein wahrer Thriller! Absolut lesenswert!

5 Sterne!

Ein herzliches Dankeschön an den INK-Verlag, der diese Leserunde bei Lovelybooks möglich machte!

Kommentare:

  1. Ah, ich will das unbedingt lesen und jetzt erst recht. :D

    AntwortenLöschen
  2. Wow, klingt ja echt spannend, habe das Buch gerade erst vor wenigen Stunden in der Buchhandlung in der Hand gehabt :D
    Dein Blog ist richtig toll, sehr übersichtlich und deine Rezensionen sind schön zu lesen :))
    Wäre echt lieb, wenn du auch mal bei mir vorbeischauen könntest, habe leider noch nicht sehr viele Leser :/ <3
    Na dann, alles Gute,
    Josi :))

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank ihr beiden Lieben! Das Buch ist wirklich sehr gut, ich bin sicher, es wird euch gefallen :)

    @Josi: Danke für deine lieben Komplimente! Ich schaue mir deinen Blog gleich mal an, du wirst bald eine Leserin mehr haben ;)

    Viel Spaß euch beiden weiterhin beim Bloggen! Die liebsten Grüße!

    AntwortenLöschen