Sonntag, 15. Januar 2012

Happy Ends - Liebesgeschichten die gut ausgehen



„Vika schloss die Augen. Sie horchte in sich hinein. Sie glaubte es und glaubte es nicht. Sie glaubte es, weil es so etwas einfach nicht gab. Und sie glaubte es, weil es genau so etwas doch gab: Die wahre Liebe kann mit einer Ehe enden und ein ganzes Leben andauern.“

_
Tragik, Herzschmerz, völlige Verzweiflung und tiefe Enttäuschungen. Wenn es um Liebe geht, sind nicht selten eine Reihe negativer Emotionen mit im Spiel, die sich in unterschiedlichen Facetten äußern. Zurück bleiben geplatzte Träume und zerstörte Persönlichkeiten. Dabei wünschen wir alle uns nur eines: Den einen Partner, der zu uns steht, auf den wir uns blind verlassen können, der unser Selbstbewusstsein nicht untergräbt, sondern das Beste in uns herausholt. Doch leider bleiben diese Wünsche in der Realität zumeist unerfüllt. Auch im Kino oder bei der Lektüre schriftstellerischer Werke begegnet manchem Rezipienten häufig die dramatische, schmerzerfüllte Seite der Liebe. Umso schöner ist es, dass uns dieser Band Liebesgeschichten präsentiert, die trotz aller Schwierigkeiten, Missverständnisse und Turbulenzen gut ausgehen. So darf man sich als Leser mit dem Wissen eines zu erwarteten Happy Ends getrost zurück lehnen.
_
Gleich mehrere namhafte Autoren wie etwa T.C. Boyle, Kurt Tucholsky, Guy de Maupassant oder F.Scott Fitzgerald sind in dieser Sammlung mit positiv endenden Geschichten vertreten. Berichtet wird von einer unvergessenen Begegnung auf einer Yacht. Zwei junge Herzen entdecken ihre Liebe füreinander und finden sich Jahre später wieder. Es geht aber auch um Geschichten, in denen ganz eigensinnige Charaktere aufeinander treffen, sie scheinbar keineswegs zueinander passen. Dennoch entwickeln sich tiefe Gefühle, die in einer Hochzeit ihren Höhepunkt finden. Neben romantischen Kurzgeschichten sind in diesem Band ebenfalls tief poetische Texte zu finden bis hin zu lyrischen Zusammenstellungen der einzigartigen Liebe zweier Personen. Abwechslung liefert der Beitrag von Kurt Tucholsky am Ende des Buches, der sich in ironisch-sarkastischer Weise mit dem Thema Liebe, Ehe und Partnerschaft auseinandersetzt. Dem Leser wird in diesem Band alles geboten: Romantik, rätselhafte Begebenheiten, Spannung, Träumereien und sogar Humor.
_
Happy Ends – Liebesgeschichten die gut ausgehen – ist interessantes Repertoire der verschiedensten Dimensionen der Liebe, verpackt in kurzweilige Geschichten. Es ist eine Freude, an eben diesen teilhaben zu dürfen. Vielleicht machen sie sogar Hoffnung, das doch eher negativ geprägte Bild von Ehe und Romantik der heutigen Zeit zu verwerfen und den Glauben an ein eigenes, persönliches Happy End wieder aufzunehmen!
_
Fazit: Happy Ends – zurücklehnen und genießen!

5 Sterne!

Kommentare:

  1. Happy End - das klingt gut. Wahrscheinlich genau das richtige, sich an einem verregneten Wochenende unter die Decke zu kuscheln und zu träumen :-) Das Buch werde ich mir auf jeden Fall merken. Tolle Rezension!! Danke, dass du Leser bei mir geworden bist, hab mich auch gleich mal bei dir eingetragen, dein Blog gefällt mir!

    AntwortenLöschen
  2. So ein schönes Kommentar! Vielen Dank! Zu einem verregneten Wochenende passt das Buch sicher wunderbar, weil es eben die Happy Ends beinhaltet. Dein Blog hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. Herzlichen Dank, dass du sich auch bei mir als Leser eingetragen hast! :)

    AntwortenLöschen