Sonntag, 30. Oktober 2011

In die Füße atmen - Mark Welte


Wie konnte jemand wie ich überhaupt auf die Idee kommen, Schauspieler zu werden? So schüchtern wie ich war, damals. Aber wie jeder andere Schüchterne wartete auch ich auf einen kleinen Schubs. Denn in jedem Schüchternen steckt ein Mutiger, der befreit werden will, und dazu braucht es den Schubs.“

Jan Diamant ist alles andere als der perfekte Kandidat für eine Schauspielschule. Als introvertierter, zurückgezogener, vor jeder unbekannten Situation in Panik ausbrechender junger Mann sollte er wohl lieber ein weniger spektakuläres Berufsziel verfolgen. Und doch hat er dieses Ziel vor Augen: Lina. Er musste sich ausgerechnet in ein Mädchen verlieben, das schon zu Schulzeiten außerhalb seiner Reichweite lag. Mit vielen ihrer Charaktereigenschaften konnte Jan schon damals nicht mithalten: Sie ist aufgeschlossen, attraktiv, beliebt. Er ist ... Jan, der am liebsten mehrmals am Tag unsichtbar werden würde. Um Lina nach der Schule nicht aus den Augen zu verlieren, gibt es nur eine Möglichkeit. Jan muss sie auf die Schauspielschule verfolgen. Ja vielmehr noch: Durch seine Performance auf der Bühne überzeugen, um sich einen der beliebten Plätze zu ergattern und somit aufgenommen zu werden. Das Schicksal meint es gut mit ihm und tatsächlich schafft er die Aufnahmeprüfung. Dabei ahnt er allerdings noch nicht, welche abenteuerlichen Erlebnisse noch folgen werden.

_

Mark Welte kombiniert in seinem Roman zwei Bereiche, die auf den ersten Blick nicht zueinander passen: Schüchternheit und Schauspielkunst. Allein die Idee, einen solchen Protagonisten zu entwickeln, wie wir ihn in Jan vorfinden, sollte gewürdigt werden. Es ist interessant zu sehen, wie er sich entwickelt und mit seiner Schüchternheit im Verlauf der Handlung umgeht. Die Tatsache, dass sein Zwillingsbruder das komplette Gegenteil von ihm ist, macht die Geschichte zusätzlich spannend. Für den Leser stellt sich die Frage, ob es Jan Diamant gelingen wird, Lina zu erobern und sich selbst zu überwinden. Viele lustige Situationen gilt es mitzuerleben. Ein interessanter, gut lesbarer Text. Besonders gefreut hat es mich, dass mit Jan eine authentische Figur entstanden ist, die viel Platz bietet für Identifikation und Sympathien der Leser. Er hat, wie jeder von uns, seine Schwächen und ist dennoch mutig, das beste daraus zu machen und seine Ziele anzugehen. Eine positive Botschaft, die hinter dem Text steht.

Fazit: Kurzweiliges Lesevergnügen.

4 Sterne!

Sonntag, 23. Oktober 2011

Wunder geschehen morgen - Louise Candlish


"Jeder Mensch muss darum kämpfen, glücklich zu sein."

Ist es möglich, nach dem Tod des gemeinsames Kindes eine intakte Beziehung aufrecht zu erhalten? Werden sich die beiden Partner in diesem Fall helfen und ihre Trauer überwinden können? Es scheint schwer, sich in dieser Zeit nicht selbst zu verlieren.
_
Grinny scheint jeden Mut und jede Lebensfreude verloren zu haben. In vielen Dingen sieht sie einfach keinen Sinn und auch die Schönheit der Natur kann bei ihr zu keinem noch so kleinen positiven Gedanken führen. Nicht gerade die besten Voraussetzungen, um bei ihrem Mann punkten oder ihn gar unterstützen zu können. Denn auch er leidet unter dem Verlust des Kindes. Werden sie sich gegenseitig Trost spenden können?
_
Parallel wird von einer Familie berichtet, deren aktuelle Lebenssituation so ziemlich das Gegenteil von der des trauernden Paares ist. Sie scheinen alles im Leben erreicht zu haben. Es geht ihnen gut. Gemeinsam mit ihren drei Kindern verreisen sie und werden, wie der Leser schnell herausfinden kann, früher oder später auf das trauernde junge Paar treffen. Aber auch hier zeigt sich, dass die Ehefrau Bea nicht so glücklich ist, wie es von Außen vielleicht scheinen mag. Nach der langen Zeit ihrer Partnerschaft beginnt sie nun allmählich zu zweifeln und ihre Ehe in Frage zu stellen.
_
Die Autorin greift in diesem Titel Themen auf, mit denen sich gerade ihre Leserinnen gut identifizieren können. Überwältigende Trauer durch den Verlust eines geliebten Menschen oder aber auch einer Beziehung rücken den Menschen an den Rand des emotional Erträglichen. Durch ihren unverwechselbaren Schreibstil zieht die Autorin die Leser direkt in die Wucht dieser Gefühle hinein. Man kann die depressiven Phasen sehr gut nachvollziehen und leidet regelrecht mit. Es ist interessant zu sehen, ob und wie es den Protagonistinnen hier gelingen wird, Bewältigungsstrategien zu entwickeln, um mit ihrer jeweiligen Situation klar zu kommen. Möglicherweise entwickeln sie eine Freundschaft und werden sich gegenseitig liebevoll zur Seite stehen. Oder die schicksalhafte Zusammenführung dieser Figuren verfolgt ein, dem Leser an dieser Stelle noch unbekanntes Ziel. Zusammenfassend bleibt festzuhalten, dass es sich bei dieser Lektüre um eine ergreifende, bewegende Geschichte handelt.
_
Am Schluss bleibt die Hoffnung, dass Wunder morgen geschehen werden. Lesenswert!

4 Sterne!

Ein Dankeschön an Vorablesen!

Donnerstag, 20. Oktober 2011

Bettys ultimativer Berater-Blog - Juma Kliebenstein


Modernes Girlie-Tagebuch 2.0
_
"Ins Bett legen
Einschlafen
Die ganze Schulzeit verschlafen
Mit 18 wieder wach werden ..."
_
Probleme in der Schule, peinliche Situationen, die erste große Verliebtheit, beste Freundinnen, Unzufriedenheiten mit dem eigenen Aussehen, anstrengende Eltern oder die aktuellsten Modetipps ... all das sind Themen, die im Leben der 14-jährigen Betty eine wichtige Rolle spielen.
Als sie an ihrem Geburtstag endlich den heiß ersehnten Laptop geschenkt bekommt, fasst Betty überglücklich einen Entschluss: Die Eröffnung eines eigenen Blogs.
Hier wird sie über all die Dinge schreiben, die sie bewegen und in einer Art Onlinetagebuch der Internetöffentlichkeit verfügbar machen. Auf ihre Leser warten dabei eine Reihe spannender und kreativer Ideen, wie etwa der Tipp des Tages, steckbriefartige Listen, bunte Illustrationen, Liedersammlungen und natürlich jede Menge aufregender Geschichten aus Bettys Leben. Es macht großen Spaß, sich auf den Text und Bettys Welt einzulassen, mit ihr mitzufühlen und mitzufiebern.
Gerade die Fragen, die versucht werden zu beantworten, sind hochinteressant und werden viele gleichaltrige Leser in Bettys Alter beschäftigen. Beispiele wären etwa:
> Warum passieren die peinlichsten Sachen immer mir?
> Wie feiere ich eine richtig coole Geburtstagsparty?
> Warum glauben andere immer, besser über einen Bescheid zu wissen, als man selbst?
> Wie kriegt man den Jungen, den man will?
Der Autorin ist es wunderbar gelungen, typische Fragestellungen der Jugend aufzugreifen und geschlechtsspezifische Interessen zu thematisieren, die gerade junge Mädchen ansprechen werden. Die graphische Gestaltung und Aufmachung des Buches ist gut durchdacht und passt hervorragend zu dem Blog der Protagonistin. Eingefügte Illustrationen überzeugen durch eine farbenfrohe Elemente und süße Detaills. Typische Ausdrücke und Abkürzungen der aktuellen Jugendsprache finden sich im Text und machen ihn somit sehr authentisch.
_
Ein lohenswertes Buch, gerade für junge Mädchen. Aber auch erwachsene Leser dürfen den Text genießen und können sich sicher an der ein oder anderen Stelle wieder entdecken. Ermöglicht wird ein Rückblick in die eigene Jugend und die damaligen Nöte, Träume und Hoffnungen durch den direkten Vergleich mit Betty.

5 Sterne und ein Dankeschön an Lovelybooks und den Oetinger Verlag für die schöne Leserunde!

Freitag, 14. Oktober 2011

Nudeldicke Deern - Anke Gröner



"Ich lerne essen. Mit 40. Irgendwann muss man ja anfangen. - Wer nicht fragt, bleibt dumm. Und hungrig. Und mies drauf."

_
Diese Worte begegnen den Lesern als eine der vielen interessanten Kapitelüberschriften in diesem Titel, der sich von bereits erschienenen Diät-Büchern deutlich unterscheidet. Denn hier geht es nicht darum, möglichst wenig zu essen, sondern eine gesunde Einstellung zum Thema Essen und Ernährung zu generieren.
Der Weg dorthin, so die Autorin, führt über die Erkenntnis des "guten" Essens und gipfelt in einer besseren Akzeptanz des eigenen Körpers, ganz ohne Vorwürfe. Mit Hilfe eines speziellen Foodcoachings konnte ihre Einstellung zum Essen dauerhaft verbessert werden. Auch die Wichtigkeit einer selbst zubereiteten Mahlzeit machte das Foodcoaching deutlich.
In dem Text schildert Anke Gröner eine Reihe eigener Erfahrungen und Einstellungen zu häufig diskutierten Themen wie Bio-Markenlabels, Magen-Ops oder dem Wunsch, irrealen Bildern entsprechen zu wollen, die die Medien uns täglich präsentieren. Auf humorvolle Weise lernen die Leser Alltagserlebnisse der Autorin kennen und finden sich in so mancher Situation wieder. Ironisch, heiter und an keiner Stelle langweilig, Ein außergewöhnliches tagebuchartiges Werk, das zu sinnvillen neuen Sichtweisen führt. Ebenfalls zu empfehlen ist der zum Buch passende Blog!
_
Fazit: Ein befreiendes glücklich machendes Buch. Sprengen wir endlich die Ketten der Diätmaschinerien für einen angemesseneren Umgang mit uns selbst.

4 Sterne!

Sonntag, 9. Oktober 2011

Das schwarze Buch - Uli Stein


Ich weiß nicht, was sie gegen “Chris“ haben, das ist doch ein schöner Name für einen Jungen. // Aber lieber Herr Tallnacht...“

_

Alltägliche Situationen wie dieser bürokratische Termin zur Namensgebung eines Kindes führt Uli Stein seinen Lesern in einem gelungenen Zusammenspiel aus Wortwitz und Zeichentalent als charakteristische Merkmale seines außergewöhnlichen Humors vor Augen. Ein Humor, der mit Vorsicht zu genießen ist. Denn anders als der Vorgängerband ist dieses Buch nicht mehr abschließbar. Öffnen auf eigene Gefahr...

... aber nur Mut, es lohnt sich!

Die einzelnen Cartoons leben von ironischen Anspielungen, die sich nicht selten ins Bitterböse steigern. Sei es in der Metzgerei, beim Arzt oder Einkaufen, Erlebnisse mit der Polizei als Freund und Helfer oder sogar in den letzten Zügen der menschlichen Existenz bis hin zum Sterben selbst. Kein Lebensbereich bleibt verschont. Uli Stein hat sie alle!

Es ist verblüffend zu sehen, wie er es sogar schafft, Bilder sprechen zu lassen und dabei völlig ohne Worte die jeweilige Situationskomik einzufangen. An keiner Stelle kommt Langeweile auf. Ebenso ist interessant zu beobachten, wie der Cartoonist mit gesellschaftlichen Konventionen spielt und sie dem Betrachter in schwarzen Humor gehüllt präsentiert. Dieser Band macht deutlich, warum Uli Stein mit seinen Werken derart erfolgreich und bekannt wurde.

Die Aufmachung des Buches deutet einen abgewetzten Ledereinband an und passt damit sehr gut zu den Inhalten. Ironie und Sarkasmus von Anfang an.

_Link

Eine facettenreiche Sammlung der besten Cartoons, die die gigantische Wirkung des schwarzen Humors erlebbar macht. Das schwarze Buch kann nur weiter empfohlen werden und ist auch als Geschenk bestens geeignet.

5 Sterne!

Weitere Infos zum Lappan Verlag durch Anklicken!

Freitag, 7. Oktober 2011

Am Sandfluss - Gyrðir Elíassons


„Ich weiß nicht, was diese Sehnsucht zu bedeuten hat; vielleicht ist es der Versuch, mich durch das dunkle Gestrüpp meines eigenen Seelenlebens hindurchzufinden, dabei allmählich zu einer kleinen Lichtung vorzustoßen, um mich dort umzusehen, oder sogar zu meditieren, ...“

_

Gyrðir Elíassons, einer der bekanntesten Autoren Islands, stellt seinen Lesern mit diesem Titel eine Pastoralsonate vor, die tiefsinniger nicht hätte sein können. Jedes menschliche Gefühl wird auf einzigartige Weise angesprochen. Ein Buch wie eine Melodie, deren Klang noch lange nach dem Lesen in den Herzen der Rezipienten präsent sein wird.

_

Im Zentrum des Textes steht der Bericht des Protagonisten selbst, der seine Lebensgeschichte rückblickend betrachtet. Anlass dazu ist der Aufenthalt in einem in der Nähe des isländischen Sand-á-Flusses gelegenen Waldstück. In der Hoffnung inmitten der Natur zu neuer Ruhe zu finden, verspricht er sich durch deren Einfluss eine Quelle der Inspiration, um frohen Mutes seine künstlerische Tätigkeit wieder aufnehmen zu können. Doch diese Motivation stellt sich nicht ein. Stattdessen empfindet der Erzähler eine immer stärker werdende Einsamkeit und Isolation, die sowohl Genuss als auch Bedauern auslöst. Während seiner Reise in die eigene Vergangenheit werden Kindheitserinnerungen hervorgerufen, wie etwa die positive Einstellung gegenüber Bäumen, die für ihn mehr Seelentrost als eine bloße Pflanzenart darstellen. Von der Familie des Künstlers ist ihm nur noch sein Sohn geblieben, Frau und Tochter meiden bewusst jeden Kontakt. Doch auch diese Beziehung ist eher oberflächlich und daher bedeutungslos. In der Stille des Waldes beginnt nun die Zeit des Philosophierens. Ein Philosophieren über große Künstler wie beispielsweise Chagall, Lebensträume, Erinnerungen und die eigene Existenz.

_

Neben der eigentlichen Geschichte gilt es, die Gesamtkomposition des Textes zu würdigen. Verschiedene Motive werden hier zusammengefügt, die zur weiteren Reflektion einladen. Der magische Wald, manchmal düster und verlassen; manchmal voller Zauber, der Wechsel der Jahreszeiten, veränderte Stimmungen und das Zusammenspiel zwischen Mensch und Natur. Einzelne Bleistiftskizzen innerhalb des Buches machen verschiedene Emotionen des Protagonisten transparent. Das Buch versetzt seine Leser in einen fast schon meditativ-andächtigen Zustand, den man nur genießen kann. Gleichzeitig weckt dieser Titel ein enormes Interesse, weitere Titel der isländischen Literatur zu betrachten, auch im Rahmen des diesjährigen Buchmesse-Mottos: Sagenhaftes Island! Eine Zuschreibung, die Eliassons Werk zurecht verdient!

5 Sterne!

Weitere Infos zum Verlag: www.waldegraf.ch

Informationen und Bestellung des Titels: hier.

Für die Bereitstellung dieses faszinierenden Titels bedanke ich mich herzlich bei Waldegraf und Blogg dein Buch!


Mittwoch, 5. Oktober 2011

Slow Sex - Diana Richardson


"Slow Sex ist ein ebenso einfaches wie effektives Mittel gegen das ständig zunehmende Tempo unseres modernen Lebens, denn er bietet Paaren einen Ruhepol inmitten einer sich unablässig drehenden Welt."

_
Diana Richardson präsentiert mit diesem Titel einen Ratgeber, der sich in erster Linie an Paare richtet, die ihrer Partnerschaft eine neue Intensität verleihen wollen. Ermöglicht wird dies durch eine entschleunigte Sexualität, die für mehr Sinnlichkeit, Sensibilität und Befriedigung steht. Slow Sex stärkt dabei sowohl das einzelne Individuum als auch die Zweisamkeit der beiden Liebenden. Durch die Kraft der Langsamkeit können sie zur Ruhe kommen und sich in der Begegnung mit dem jeweils anderen positiv entfalten. Die innere Entspannung, ausgelöst durch Slow Sex, bewirkt ein Gefühl der inneren Lebendigkeit und Vitalität. Slow Sex ermöglicht neue intensive Erfahrungen mit dem Partner.
_
Stoffwechselkräfte und ihre Auswirkungen auf den menschlichen Körper zu kennen, ist der erste Schritt auf dem Weg der Erkenntnis der spirituellen Komponente der Sexualität. Ähnlich wie im Bereich des Yoga stellt Richardson ihren Lesern nun ebenfalls gezielte Entspannungs- und Atemübungen vor, die entweder in alltäglichen Situationen trainiert werden können oder gleich gemeinsam mit dem Partner, wie etwa das Simultan-Atmen, das abwechselnde Atmen oder das rhythmische Kreis-Atmen mit einer Visualisierungstechnik. All diese Übungen sind detailliert beschrieben und tragen dazu bei, die Aufmerksamkeit auf das eigene Bewusstsein und den eigenen Körper zu lenken und gleichzeitig zu fördern. Denn die Wahrnehmung des Körpers ist zentrale Voraussetzung eines erfüllten Sexuallebens.
Neben diesen Übungen, die auch alleine durchgeführt werden können, stellt die Autorin Techniken vor, die zusammen mit dem Partner angewendet werden können. Dazu zählt beispielsweise die rotierende Stellung, die einzelne Illustrationen veranschaulichen. Dadurch wird eine Umsetzung des zuvor Beschriebenen erleichtert. Der Text ist insgesamt ansprechend gestaltet und in kleinere Kapitel unterteilt. Zu den Bildern kommen eine Reihe praktischer Hinweise, die in einem hervorgehobenen Kästchen erläutert werden. Besonders interessant sind die Ausführungen der männlichen und weiblichen Qualitäten im Hinblick auf gängige Konditionierungen. Viele Merkmale können demnach positiv und negativ gedeutet werden, z.B. Stärke- Autorität/ Sanftheit-Schwäche/ Durchsetzungsvermögen-Aggressivität,...
Die Beschreibungen im Buch ermöglichen eine Erweiterung des eigenen Horizonts und neue Erfahrungen im Bereich der eigenen Sexualität. Die Autorin legt großen Wert auf die spirituelle Seite des Liebeslebens.
_
Fazit: Ein außergewöhnlicher, gewinnbringender Ratgeber zu einer glücklicheren Intimität und Partnerschaft.
4 Sterne!

Dienstag, 4. Oktober 2011

HimbeerToni - Joachim Seidel


„Altpunk, der sein Leben nicht im Griff hat, kriegt Kind, tolle Wurst, wie soll man da noch ausgelassen feiern?“

_
Anton Hornig muss es ertragen, dass sich seine Freunde bei jeder Gelegenheit über seinen Namen lustig machen. Und fast schon scheint es so, als könne er sich selbst nicht ernst nehmen. Bei einer Unterhaltung mit einem nervenden Nachbarn wird er von seinem Freund Holger wie folgt beschrieben: „He is called Horny and comes directly to you from down under.“
HimbeerToni ist ein cooler Rocker, der das Leben genießen und aktuell die 25-jährige Auflösung seiner Band Remo Smash gebührend feiern möchte. Mit anderen Worten:
Party, Sex und Rock 'n Roll...
Doch irgendwie funktioniert sein Plan nicht so recht. Denn plötzlich bemerkt er, dass seine Bandkollegen diesem Lebensstil nicht mehr völlig zustimmen und als er dann noch von der Schwangerschaft seiner Freundin bzw. “Geliebten“ Ada erfährt, scheint er den Boden unter den Füßen zu verlieren. Sein Leben verändert sich von Grund auf und fordert immer mehr Verantwortung von Toni, die er eigentlich nicht übernehmen möchte. Die künftige Mutter seines Kindes nennt er nun seine „schwangere Geliebte“, er führt intime Gespräche mit seiner Ex und genießt das Leben in vollen Zügen ohne Rücksicht auf Verluste. Ada, die wegen der Schwangerschaft ihren Job verliert, beschließt kurzum mit Toni Schluss zu machen. Vermutlich wird er wohl nie erwachsen werden! Oder doch?
_
In unverblümter Sprache nimmt Joachim Seidel seine Leser mit in die herrlich bunte, witzig-spritzige Welt seiner Hauptfigur HimbeerToni. Damit schuf er letztlich einen sympathischen Protagonisten, mit dem sich sicherlich viele Männer identifizieren können und der dem weiblichen Lesepublikum so manche vertraute Situation im Umgang mit dem starken Geschlecht vor Augen führt. Es ist interessant, die Hauptfigur durch die Höhen und Tiefen einer Schwangerschaft und eines persönlichen Wendepunkts im Leben zu begleiten. Toni erlebt dabei nicht nur, wie sich sein Leben wandelt, sondern vielmehr auch wie er selbst in gewisser Weise neu geboren wird.
_
Der Text erinnert durch die Gliederung in viele verschiedene Kapitel an den Aufbau einer Kolumne. Dem entsprechen auch die attraktiven, kreativ gestalteten Überschriften, ein Mix aus moderner Wortwahl in Kombination mit dem ein oder anderen humorvollen Neologismus. Hier wird bereits das Interesse des Lesers angesprochen. Joachim Seidel beherrscht ohne Zweifel die hohe Kunst des Wortwitzes und der Ironie. Ich habe dieses Buch in einem Bus gelesen und konnte mir, obwohl ich durchaus darum bemüht war, ein lautes Lachen nicht verkneifen. Eine erfrischende Geschichte, die Spaß macht!
_
Fazit: HimbeerToni schildert die Mechanismen der Verdrängung eines Mannes inmitten der Midlife-Crisis, gepaart mit feinster Ironie und Sarkasmus.

5 Sterne!

Humorvoller Start in den Herbst!

Mercy - Ist Liebe ewig?: Gefangen - Rebecca Lim

"Irgendetwas stimmt nicht mit mir. Ich kann mich nicht erinnern, wer ich bin oder wie ich hierherkam. Ich weiß nur: wenn ich aufwache, kann ich alles sein, egal welches Alter, egal wer."