Samstag, 3. Dezember 2011

Leseblüten Weihnachtszauber 2011


„wenn süßer die glocken nie klingen
als zu der weihnachtszeit
hört man von fern die englein singen
und der mensch macht sich bereit.“
(Thomas Hollinger)
_
Leseblüten Weihnachtszauber 2011 hält, was dieser Titel verspricht. Entstanden ist eine Anthologie die es versteht, alle Elemente zu verbinden, die zu Weihnachten dazugehören. So werden dem Leser neben bezaubernden, gefühlvollen Geschichten ebenso hinreißende lyrische Werke geboten, leckere Rezeptideen und sogar kreative Liedbeiträge inklusive Noten.
Weihnachtszauber 2011 ist ein Repertoire liebevoll gestalteter literarischer Beiträge zum Thema Weihnachten, die man als Leser nur genießen kann. Berichtet wird von chaotischen Nikolaus-/Weihnachtsmann-Erlebnissen, Kindheitserinnerungen und Familienfesten. Ebenso wird über romantische Liebesgeständnisse, Reflektionen zur eigenen Beziehung, weihnachtliche Katastrophen oder besonders schöne Überraschungen berichtet. Auch auf Schneegestöber, Glockenklang und übersinnliche Erlebnisse muss nicht verzichtet werden. Ein Buch, dessen Texte keine Wünsche offen lässt und für seine Leser eine Vielzahl an Überraschungen bereithält. Ebenfalls zu würdigen ist neben der Textauswahl die graphische Gestaltung und Anordnung der Kapitel, die wie folgt aussieht:
> Für die ganz Kleinen und die, die noch an den Weihnachtsmann glauben
> Für die Kleinen und die, die nicht mehr an den Weihnachtsmann glauben
> Für die Großen
> Weihnachtliche Koch- und Backrezepte
Passend zur Anordnung finden sich unten rechts neben der Seitenzahl vier unterschiedliche Darstellungen passend zur Weihnachtszeit, wie etwa Illustrationen zu Tannenbaum oder Geschenkstrumpf. Durch die Vielfalt wird die Lektüre an keiner Stelle langweilig. Ein abwechslungsreiches, lohnenswertes Leseerlebnis. Es ist auf jeder Seite von neuem interessant, den Zauber der einzelnen Beiträge Schritt für Schritt zu entdecken. Somit ist das Buch ein gelungenes, abwechslungsreiches Werk, das man guten Gewissens verschenken kann!
_
Fazit: Eine Vergegenwärtigung weihnachtlichen Zaubers

5 Sterne!

1 Kommentar:

  1. Dem kann ich mich nur anschliessen. Heiko Grießbach, http://xheiko.de

    AntwortenLöschen