Freitag, 11. November 2011

Ausgetickt - Lothar Seiwert


"Selbstbewusstsein folgt aus der Gewissheit, der richtige Mensch am richtigen Ort zur richtigen Zeit zu sein."
_
In einer zunehmend komplexer werdenden Gesellschaft genügt es längst nicht mehr, über Techniken des effektiven Zeitmanagements zu verfügen. Neue Techniken wie etwa das zu beeindruckender Beliebtheit gewordene iPhone machen die ständige Erreichbarkeit möglich. Hilfsmittel, die eigentlich zu einer Optimierung der eigenen Lebensweise führen und eine Planung ebendieser erleichtern sollten, sind nicht selten der Grund allen Übels. Wir fühlen uns überfordert, unter Druck gesetzt und nicht zuletzt auch Burn-Out gefährdet. Trotz verschiedener Zeitmanagement-Methoden verbessert sich die Lage dennoch nicht. Für Viele ist es höchste Zeit, ihren einengenden Lifestyle zu ändern. Es ist buchstäblich fünf vor zwölf, wie auf dem Cover bereits angedeutet.
_
Doch was lässt sich tun, um nicht Opfer der gefühlt immer schneller dahin rinnenden Zeit zu werden? Wie lässt sich dem Alltagsstress, Beziehungsstress, beruflich bedingten Stress und dem Stress, der durch unsere eigenen Erwartungen entsteht, entgegenwirken?
Prof. Dr. Lothar Seiwert sieht die Lösung des Problems ganz klar in einer Verbesserung des eigenen Umgangs mit sich selbst. Entscheidender Faktor sind nicht die äußeren Einflüsse, die auf uns einströmen. Vielmehr ist es unsere innere Haltung, die uns entweder dem Stress verfallen lässt oder uns vor eben diesem bewahrt. Wir müssen also neu lernen, nicht nur die Zeit, sondern auch unser Leben in den Griff zu bekommen. Wie wichtig es ist, eigene Prioritäten zu setzen und die Fremdbestimmung hinter sich zu lassen, wird durch die Lektüre dieses Buches ersichtlich.
_
Die vom Autor festgelegte Figur des 'Zeit-Weisen' begleitet die Leser Schritt für Schritt bei dieser Reise zu mehr Selbstbestimmung. Er führt durch die einzelnen Kapitel, die sich in erster Linie auf die zentralen Begriffe Bürde und Würde beziehen. Hochinteressant sind persönliche Erfahrungen des Autors, an denen er seine Leser teilhaben lässt. Präsentiert wird ein facettenreiches Repertoire an Themen, die zum Nachdenken anregen und eine Hilfe sein sollen, nicht nur die Zeit, sondern auch das Leben und den Umgang mit sich selbst bewusst und stressfrei zu gestalten. Als ein gewisses Vorbild spricht Seiwert über das Leben des berühmten Psychiaters Victor Frankl, der trotz den fürchterlichen Schrecken des NS-Regimes in Kombination mit grausamen persönlichen Schicksalsschlägen, den Sinn im Leben nie aufgegeben und sogar andere Menschen vor dem Suizid bewahrt hat. Dieses Buch ist ein hochinteressanter Ratgeber, der auf die Gefahr der Steuerung durch fremde Instanzen aufmerksam macht und Hinweise gibt, wie sich genau das vermeiden lässt.
_
Der Text liefert ein leicht einprägsames Fazit: Gegen Stress hilft Sinn!
Überaus lesenswert!

5 Sterne!

1 Kommentar:

  1. Hört sich wirklich sehr interessant an. Danke für den Tipp!

    AntwortenLöschen