Dienstag, 4. Oktober 2011

HimbeerToni - Joachim Seidel


„Altpunk, der sein Leben nicht im Griff hat, kriegt Kind, tolle Wurst, wie soll man da noch ausgelassen feiern?“

_
Anton Hornig muss es ertragen, dass sich seine Freunde bei jeder Gelegenheit über seinen Namen lustig machen. Und fast schon scheint es so, als könne er sich selbst nicht ernst nehmen. Bei einer Unterhaltung mit einem nervenden Nachbarn wird er von seinem Freund Holger wie folgt beschrieben: „He is called Horny and comes directly to you from down under.“
HimbeerToni ist ein cooler Rocker, der das Leben genießen und aktuell die 25-jährige Auflösung seiner Band Remo Smash gebührend feiern möchte. Mit anderen Worten:
Party, Sex und Rock 'n Roll...
Doch irgendwie funktioniert sein Plan nicht so recht. Denn plötzlich bemerkt er, dass seine Bandkollegen diesem Lebensstil nicht mehr völlig zustimmen und als er dann noch von der Schwangerschaft seiner Freundin bzw. “Geliebten“ Ada erfährt, scheint er den Boden unter den Füßen zu verlieren. Sein Leben verändert sich von Grund auf und fordert immer mehr Verantwortung von Toni, die er eigentlich nicht übernehmen möchte. Die künftige Mutter seines Kindes nennt er nun seine „schwangere Geliebte“, er führt intime Gespräche mit seiner Ex und genießt das Leben in vollen Zügen ohne Rücksicht auf Verluste. Ada, die wegen der Schwangerschaft ihren Job verliert, beschließt kurzum mit Toni Schluss zu machen. Vermutlich wird er wohl nie erwachsen werden! Oder doch?
_
In unverblümter Sprache nimmt Joachim Seidel seine Leser mit in die herrlich bunte, witzig-spritzige Welt seiner Hauptfigur HimbeerToni. Damit schuf er letztlich einen sympathischen Protagonisten, mit dem sich sicherlich viele Männer identifizieren können und der dem weiblichen Lesepublikum so manche vertraute Situation im Umgang mit dem starken Geschlecht vor Augen führt. Es ist interessant, die Hauptfigur durch die Höhen und Tiefen einer Schwangerschaft und eines persönlichen Wendepunkts im Leben zu begleiten. Toni erlebt dabei nicht nur, wie sich sein Leben wandelt, sondern vielmehr auch wie er selbst in gewisser Weise neu geboren wird.
_
Der Text erinnert durch die Gliederung in viele verschiedene Kapitel an den Aufbau einer Kolumne. Dem entsprechen auch die attraktiven, kreativ gestalteten Überschriften, ein Mix aus moderner Wortwahl in Kombination mit dem ein oder anderen humorvollen Neologismus. Hier wird bereits das Interesse des Lesers angesprochen. Joachim Seidel beherrscht ohne Zweifel die hohe Kunst des Wortwitzes und der Ironie. Ich habe dieses Buch in einem Bus gelesen und konnte mir, obwohl ich durchaus darum bemüht war, ein lautes Lachen nicht verkneifen. Eine erfrischende Geschichte, die Spaß macht!
_
Fazit: HimbeerToni schildert die Mechanismen der Verdrängung eines Mannes inmitten der Midlife-Crisis, gepaart mit feinster Ironie und Sarkasmus.

5 Sterne!

Humorvoller Start in den Herbst!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen