Montag, 5. September 2011

Erfolg ist eine Frage der Haltung - Britta Heidemann


„Genau das ist die eigentliche Kraft beim Fechten: Sich mental mit dem inneren Selbst auseinanderzusetzen, gegen die eigenen Gedanken zu kämpfen, sich im inneren Dialog zu überwinden, sich selbst einzugestehen, dass man noch mehr geben kann, dass man sich nicht ablenken lassen darf.“

_

Das Leben gleicht oftmals einem Kampf. Tagtäglich sind wir den unterschiedlichsten Gefechten ausgesetzt, die es zu bewältigen gilt. Vielfältige Anforderungen strömen auf jeden Einzelnen von uns ein, man denke etwa an Beruf, Karrierebemühungen oder private Beziehungen. Es scheint so, als müssten wir uns immerzu regelrecht durch kämpfen, um unsere Ziele erreichen zu können. Wie der Titel des Buches schon verrät, ist Erfolg demnach also in entscheidender Weise eine Frage der Haltung. Doch dabei geht es nicht um puren kämpferischen Egoismus, der alles sich ihm in den Weg Stellende beseitigt, sondern in entscheidender Weise um Strategie, Technik, Analyse und Planung.

Fest steht: Erfolg im Leben zu haben ist ähnlich wie das Fechten nicht nur ein Kampf, sondern in erster Linie eine Kunst! Und genau diese Kunst der produktiven Lebensgestaltung ist erlernbar!

_

Allez – Los geht sie, die Reise zum persönlichen Erfolg!

Britta Heidemann, das Gesicht des deutschen Fechtsports, ist nicht nur Olympiasiegerin, sondern auch Welt-, Europa und deutsche Meisterin. Zudem darf sich seit 2011 EU-Botschafterin der Kampagne „Jugend in Bewegung“ nennen. In ihrem Leben konnte Britta bereits mehrere Erfolge erzielen. Wie es ihr gelungen ist, verrät sie in diesem eindrucksvollen Text, der als eine Mischung aus biographischen und beratenden Elementen gelten kann. Auf eindrucksvolle Weise zeigt sie, dass Sport und Strategien der Lebensbewältigung eng miteinander in Verbindung stehen, vor allem in Bezug auf das Fechten. Als Leser darf man sich auf eine spannende Reise in die Welt des Fechtens aber auch zu sich Selbst freuen, sowie auf das Kennenlernen einer außergewöhnlichen Sportlerin.

_

In den einzelnen Kapiteln überträgt Heidemann Techniken des Fechtens, wie etwa Flèche, Flinte oder Rimesse auf konkrete Alltagssituationen. Denn auch hier geht es oft um strategisches Vorgehen und durchdachtes Handeln. Sie beschreibt wie wichtig es ist, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren, seine Emotionen unter Kontrolle und stets eine kühlen Kopf zu bewahren. Niederlagen gehören ebenfalls dazu wie positive Erfahrungen. Ein entscheidender Erfolgsfaktor ist zudem die eigene Motivationsfähigkeit. Hierzu bietet sie ihren Lesern Expertentipps des Psychologen Lothar Linz, der in diesem Zusammenhang die SMART-Regel erläutert. Des Weiteren ermuntert sie ihre Leser, Freude an den eigenen Leistungen zu haben und sich nach Phasen längerer Anstrengung durchaus auch Ruhepausen zu gönnen. Immer wieder sind persönliche Erfahrungen der Autorin in tagebuchartigen Textabschnitten in den Haupttext eingefügt. Hochinteressant finde ich die Tatsache, dass Heidemann selbst schon immer gegen die Masse agierte und ihre eigenen Überzeugungen, besonders in der Jugend, nicht aufgegeben hat. Aus diesem und anderen Gründen ist die Autorin das perfekte Vorbild gerade für die jüngere Generation!

_

Es ist ihr gelungen, eine Ratgeberlektüre zu schreiben, die besser ist als vieles, was ich bisher gelesen habe! Wunderbar lesbar und gut gegliedert, daneben offen, ehrlich und mit konkreten praktischen Tipps versehen. An ihr selbst merkt der einzelne Leser, dass die Ratschläge fruchten. Außerdem erhalten Laien einen guten Einblick in die Welt des Fechtens. Abschließend kann ich sagen, dass ich nicht nur versuchen werde, mich an ihre Ratschläge zu halten, sondern irgendwann einmal auch selbst das Fechten kennen lernen möchte!

_

Fazit: Ein ebenso motivierender wie erfolgversprechender Text! Unbedingt lesen!

5 Sterne!


1 Kommentar: