Freitag, 19. August 2011

Den Himmel gibt's echt - Todd Burpo

„Papa, nicht vergessen: Jesus hat gesagt, dass er die Kinder wirklich echt lieb hat!“

_

„ ... wenn euch eure Kinder um ein Stück Brot bitten, gebt ihr ihnen dann stattdessen einen Stein? Oder wenn sie euch um einen Fisch bitten, gebt ihr ihnen eine Schlange? Natürlich nicht! Wenn ihr, die ihr Sünder seid, wisst, wie man seinen Kindern Gutes tut, um wie viel mehr wird euer Vater im Himmel denen, die ihn darum bitten, Gutes tun?“

_

Pastor Todd Burpo hat viel Schlimmes erlebt in seinem Leben, genauer gesagt in den letzten Jahren. Nachdem seine Frau ein Kind verloren hat, wurde bei ihm wenig später der Verdacht auf eine Krebserkrankung diagnostiziert: Brustkrebs bei einem Mann! Von Gemeindemitgliedern und anderen Pastoren wird er mittlerweile schon Pastor Hiob genannt, nach der biblischen Figur, die ebenfalls vielfältiges Leid ertragen musste. Als dann auch noch sein dreijähriger Sohn Colton schwer erkrankt, bricht eine Welt für den jungen Pastor zusammen. Ist es ein schlechter Scherz oder wird auch er nun von Gott auf die Probe gestellt? Wieso muss er überhaupt so viel leiden als ein Mensch, der sich in den Dienst Gottes gestellt hat? Viele Fragen drängen sich auf sowie ärgste Zweifel.

_

Die Gebete, die er in dieser Zeit spricht, sind vor allem von Wut und Unverständnis geprägt. Dennoch werden sie erhört und Colton übersteht nicht nur seine Krankheit, sondern wird vielmehr Teil einer einzigartigen Erfahrung. Denn während seiner OP kommt der Junge plötzlich zu Bewusstsein und erwacht im Himmel, begrüßt von Jesus.

Natürlich denken seine Eltern, als er ihnen später davon erzählt, zuerst an eine Art Traum. Doch dann berichtet er ihnen immer häufiger von Dingen, die er so nicht wissen konnte. Im Himmel trifft er beispielsweise auf seinen Urgroßvater, der lange vor Coltons Geburt gestorben ist und den er noch nie zuvor gesehen hat. Außerdem spricht der Junge von einer toten Schwester, obwohl er von der Fehlgeburt seiner Mutter bislang nichts wusste. Die Eindrücke aus dem Himmel sind erstaunlich. Der kleine Colton muss sich nun den Fragen seiner Eltern stellen, die ganz gespannt sind auf weitere Details über Jesus und den Himmel.

_

Die Beschreibung des Himmels aus der Sicht eines Kindes ist zutiefst mitreißend und bewegend. Es ist die Geschichte eines kleinen Jungen, der die Liebe Gottes erfahren durfte. Todd Burpo öffnet für seine Leser ein sehr privates Kapitel seines Lebens und beschreibt seine Erlebnisse offen und ehrlich. Durch eine Reihe einzelner Familienfotos im Mittelteil des Buches fühlt man sich regelrecht aufgenommen in den Kreis der Burpos. Zusätzlich erleichtern sie das Verständnis einiger Zusammenhänge und sind eine interessante Zugabe zu dem ebenso spannenden wir interessanten Text. Die Teilhabe an den Erfahrungen des kleinen Colton vermag es letztlich, den eigenen Horizont zu erweitern, seinen persönlichen Glauben zu festigen sowie Zweifel und Ängste zu besiegen.


Fazit: Eine außergewöhnliche, lohnenswerte Lektüre! Seite für Seite!

5 Sterne!



Kommentare:

  1. Sehr interessant, und sicher voller Gefühl, muß ich mir vorgemerken. Lieben Gruß, Petra

    AntwortenLöschen
  2. Ist nix anderes, als aus der Bibel zitierte Aussagen!! Nur in Kindlicher Sprache umformuliert. Dabei wissen doch viele, dass dies um ein Märchenbuch handelt. Es gibt ein Leben nach dem Tod, aber bestimmt nicht ein solches,wo einem Kind den Satan und alles andere vorgestellt wird. Dies ist doch wieder von der Kirche ein Tadel hinweiß,so nach dem Motto " Wenn man nicht artig ist, dann kommt man in die Hölle" Ich denke. dass wir nach über 2000 Jahren, uns nicht mehr von der Kirche verarschen lassen!!! Gott liebt uns Bedingungslos und dies heißt, dass er uns keine Bedinungen stellt!! Ab in den Mülleimer damit!!!

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe mir das Hörbuch gekauft, und ich finde es wunderbar und zugleich sehr reell. Ich weiß nicht was dies mit der Kirche zu tun haben soll. Nur weil der Vater Pastor ist??? Coltons Aussagen decken sich mit all dem was ich auch über das Himmelreich weiß. Selbstverständlich liebt uns Gott bedingungslos - es wird auch nichts anderes in diesem Buch gesagt. Und daß es, wo es Licht gibt auch die Schatten vorhanden sind, ist auch nichts Neues. Ich kann nur sagen: Danke Familie Burpo, ein wirklich schönes Hörbuch. Und Danke Colton - du bist ein wirklich süsses Gotteskind.

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab das Buch gelesen und ich bin echt total begeistert! Ich finde, es ist eines der besten Bücher, die ich je gelesen hab. Ich hab echt eine reale Beziehung zu Gott und lese die Bibel, aber es war viel Neues für mich dabei, auch einfach Fakten, die ich mir irgendwie anders vorgestellt hab. Ich finds total spannend und interessant. Also echt total lesenswert! Alle Sterne die es gibt ....

    AntwortenLöschen