Samstag, 14. Mai 2011

Twitteratur - Alexander Aciman, Emmett Rensin

*Weltliteratur in 140 Zeichen ... *
_
Unglaublich aber wahr! Den beiden Jungautoren Alexander Aciman und Emmett Rensin ist genau dieses Vorhaben gelungen. Sie beschreiben epochale Werke verschiedener Länder, antike Klassiker wie Homers Odysse oder Sophokles' König Ödipus, klassische Werke von Goehte, Shakespeare oder Jane Austen und auch moderne Titel wie Sakrileg, Bis(s) zum Morgengrauen oder 7 Harry Potter Bände in wenigen Sätzen und stellen damit ihre grandiosen Fähigkeiten der Reduktion unter Beweis.
_
Twitter gehört mittlerweile zu einem festen Bestandteil der Onlinekommunikation. Immer mehr Menschen treten dem Netzwerk bei und teilen ihre Gedanken mit. Von der Beliebtheit des täglichen Zwitscherns können auch grandiose, literarische Werke profitieren und zu neuer Beliebtheit finden. Es macht richtig Spaß, die einzelnen Beschreibungen zu lesen. Zu jedem Buchtitel sind mehrere solcher Tweets angeführt, die in chronoligischer Reihenfolge die Handlung des jeweiligen Werkes nacherzählen. Dabei wurde nicht auf humorvolle, ironische oder kritische elemente verzichtet, sodass auch bisher eher langatmige Werke nun eine neue Leichtigkeit enthalten. Zusätzlich erhält der Leser eine neue Perspektive auf einzelne Stücke. Die kurzen Erklärungen können außerdem gut als Quiz verwendet werden, vielleicht sogar als Partygag der besondern Art.

Gut geeignet für diesen Rätselspaß wären etwa folgende Passagen, die jeweils eine Lektüre beschreiben:

- "Dieses Land wird von der Herzkönigin terrorisiert. Sie ist eine Spielkarte. Kann ich die Armee zerstören, indem ich sie mische?
- Oh, er will mich heiraten!
- Wahrlich, ich bin so traurig. Ich bin von Verzweiflung überwältigt. Fühle nichts als Kummer und Leid.
- Freitag, sei mein Sklave. Du verdankst mir dein Leben. Tu was ich dir sage! Friss mich nicht. Bist du nicht froh, dass ich dich gefunden habe?"
-
Im Glossar am Ende des Buches werden gängige Abkürzungen erklärt, etwa OMG, NM, GTFO oder aber auch Begriffe wie Tweed, damit alle Eigenheiten der heutigen Internetkommunikation keinem Leser Probleme bereitet.
-
Fazit: Ein herrlich amüsantes Leseerlebnis für große, kleine, junge und alte Literaturfans.

4 Sterne!

Großes Dankeschön an Sansoussi!

1 Kommentar:

  1. Interessantes Buch. Werden sich Twitter-Rezensionen durchsetzen? Ich denke eher nicht, dafür sind 140 Zeichen doch ein wenig knapp ;)
    LG :)

    AntwortenLöschen