Samstag, 30. April 2011

Jesus rockt - Martin Dreyer


„Wenn es nur jemand mal erzählt und vorgelebt hätte, wie obergenial es ist, ein Christ zu sein, es gäbe viel mehr Jesusfans in Deutschland.“
_
Damit bringt Martin Dreyer, Autor der erfolgreichen, dreibändigen Volxbibel, das wesentliche Problem des Christentums in unserer heutigen Zeit zum Ausdruck. Es fehlt an Attraktivität, an einem ansprechenden Angebot, an Lebensbejahung statt starren Reglementierungen und an unmissverständlichen Gottesvorstellungen. Zusammen mit dem aktuellen öffentlichen Diskurs bzgl. einzelner Skandalthemen entsteht zunehmend ein negatives Bild und gerade für junge Menschen wird es immer schwerer, einen Zugang zu Gott und zum Glauben zu finden.
_
Ziel des Autors ist es, genau diese Situation zu ändern und gerade Jugendliche und junge Erwachsene auf ihrem Glaubensweg zu stärken und zu unterstützen. Denn Jesus rockt! Er ist entgegen gängiger Auffassungen kein Langweiler in Sandalen, sondern vielmehr ein Rebell, der die Revolution der Liebe anleitete, Missstände beseitigte und den Menschen zeigte, was wirklich wichtig ist im Leben. Fernab von Leistungsdruck, Stress, Betrug, Anstrengung oder den unendlichen Bemühungen nach Perfektion, Anerkennung, Reichtum, Attraktivität zählt vor allem jene frohe Botschaft mit der Erkenntnis, einzigartig, gewollt und geliebt zu sein.
_
Darum räumt der Text auf mit gängigen Gerüchten oder Vorurteilen über Gott. Es werden einige Lügen aufgedeckt, wie etwa „Gott findet es toll, wenn Menschen leiden“ oder „Gott ist ein unnahbarer, superheiliger Typ“. Zusätzlich findet der Leser eine Nacherzählung der Geburt Jesu und der Zeit seines Wirkens. Die wichtigsten Aussagen werden unmissverständlich zusammengefasst und erklärt. Neben Erläuterungen zu Themen wie Tod, Auferstehung und Sünde enthält das Buch interessante Berichte von individuellen Erlebnissen einzelner Jesusfans.
_
Der Theologe und Diplom Pädagoge Dreyer versteht es, die biblischen Inhalte und wesentlichen Glaubensaussagen in moderner Sprache leicht verständlich und präzise zu formulieren. Das Lesen macht richtig Spaß, vor allem die interessanten, umformulierten Bibelstellen der Volxbibel wie beispielsweise folgendes Zitat des ersten Briefes an die Korinther:
„Liebe Leute aus der Familie von Gott, ich hab eine dringende Bitte an euch: Achtet darauf, dass ihr euch durch nichts auseinanderbringen lasst! Spaltung ist ätzend! Versucht, Einigkeit zu kriegen in euren Zielen und auch in dem, wie ihr so gemeinsam unterwegs seid.“
_
Fazit: Ein wunderbares, wertvolles Buch als persönliche Glaubensstütze und Wegweiser. Sicherlich auch eine willkommene und gern gesehene Abwechslung im Unterricht.

5 Sterne!

Ich bedanke mich herzlich bei Gerth Medien!

Kommentare:

  1. Das Thema ist eigentlich so gar nix für mich, aber das Buch klingt tatsächlich interessant. Es geht also hauptsächlich um den Glauben an sich und weniger um die Institution Kirche?

    AntwortenLöschen
  2. Ja, es geht allein um den Glauben und den Bezug zu Jesus.

    AntwortenLöschen