Freitag, 4. Februar 2011

Rezension: Wir werden zusammen alt - Camille de Peretti


Ein Meisterwerk voller Emotionen, das pure Leben!
"Die Liebe, ob wir jung sind, ob runzelig, die Liebe ist der einzige Faden, der hält."
_
In einer episodenhaften Darstellung werden die einzelnen Charaktere von der Autorin Camille de Peretti vorgestellt. Bemerkenswert ist, dass die komplette Handlung in der Seniorenresidenz "Les Bégonias" an einem einzigen Tag stattfindet, ein Sonntag im Oktober in Paris.
Hinter jedem Bewohner, hinter jedem Mitarbeiter, ja sogar hinter jedem Familienmitglied und Besucher der Senioren verbirgt sich eine individuelle Geschichte, manchmal auch das ein oder andere Geheimnis, das es zu entschlüsseln gilt. Während des Lesens erfährt man immer mehr von den einzelnen Menschen, man lernt sie sozusagen kennen. Einblicke in ihre Vergangenheit machen es interessant und auch verständlich, ihr gegenwärtiges Verhalten besser verstehen zu können.
_
Fast schon typisch für französische Literatur und auch französischen Film ist es, dass mehrere Geschichten parallel erzählt werden oder auch in Verbindung zueinander stehen. Diese Kunst beherrscht die junge Autorin ganz eindeutig. Durch die Abwechslung von Dialogen, Einblicke in die Gefühlswelt der Protagonisten oder auch selbstkritische und ironische Passagen wird das Lesen nie langweilig.
_
Dieser Text ist nicht nur geprägt durch starke Emotionalität, sondern weckt vielmehr auch beim Leser eine Reihe der unterschiedlichsten Gefühle und Gedanken. Fast schon zwangsläufig denkt man über das Alter nach, sowohl das eigene Älterwerden als auch das Älterwerden geliebter Menschen, mit dem man in seinem Leben bereits konfrontiert wurde. Ebenfalls werden heikle Themen angesprochen, wie etwa die schreckliche Krankheit Alzheimer, tiefe Verbitterung oder auch die große Liebe im Alter. Als Leser betrachtet man scheinbar alles aus der Vogelpersepktive. Kein Geheimnis bleibt verdeckt, alles wird offengelegt.
_
Fazit: Ein sehr empfehlenswerter Text für alle Freunde guter Literatur. Ich wünsche mir an dieser Stelle eine Verfilmung! Es würde sich ganz sicher lohnen!

5 Sterne!



Image and video hosting by TinyPic

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen